Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Überschwemmungen in Kolumbien fordern mehr als 150 Todesopfer

Ganze Wohnviertel zerstört  

Mehr als 150 Tote bei Überschwemmungen in Kolumbien

01.04.2017, 22:43 Uhr | dpa

Überschwemmungen in Kolumbien fordern mehr als 150 Todesopfer. Mehr als 90 Tote bei Überschwemmungen in Kolumbien (Quelle: dpa/Ejército Nacional de Colombia)

Nach heftigem Regen kam es zu den katastrophalen Überschwemmungen. (Quelle: Ejército Nacional de Colombia/dpa)

Bei Überschwemmungen in der südkolumbianischen Stadt Mocoa sind mehr als 150 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 220 Einwohner sind verletzt worden und weitere 400 werden vermisst.

Der Leiter des Kolumbianischen Roten Kreuzes, César Ureña bestätigte das laut Radiosender RCN am Samstag.

Nach heftigem Regen traten in der Nacht zum Samstag drei Flüsse über die Ufer. Die Wassermassen trafen 17 Stadtviertel von Mocoa und zerstörten zwei Brücken, wie der Direktor des nationalen Notdienstes UNGR, Carlos Iván Márquez, sagte.

Rettungsarbeiten nach schweren Überschwemmungen in Kolumbien (Quelle: dpa/Ejército Nacional colprensa)In Mocoa helfen Soldaten bei Rettungsarbeiten. (Quelle: Ejército Nacional colprensa/dpa)

Medizinische Versorgung kann nicht gewährleistet werden

Angesichts der hohen Zahl von Verletzten könne die medizinische Versorgung in Mocoa nicht mehr gewährleistet werden, erklärte die zuständige Gouverneurin Sorrel Aroca.

In der 500 Kilometer südwestlich von Bogotá gelegenen Stadt an der Grenze zu Ecuador leben rund 40 000 Menschen.

Zahlreiche Tote und Verletzte bei Überschwemmungen in Kolumbien (Quelle: dpa/Ejército Nacional colprensa)Die medizinische Versorgung ist nicht gewährleistet. (Quelle: Ejército Nacional colprensa/dpa)

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos kündigte an, eine geplante Kuba-Reise nicht anzutreten und nach Mocoa reisen zu wollen, um sich ein Bild von der Katastrophe zu machen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal