Sie sind hier: Home > Panorama > Unglücke >

Mount Agung auf Bali: 35.000 Menschen fliehen vor drohendem Vulkanausbruch

...

Brodelnder Mount Agung  

Fast 35 000 Menschen fliehen vor Vulkan auf Bali

24.09.2017, 16:43 Uhr | dpa

Mount Agung auf Bali: 35.000 Menschen fliehen vor drohendem Vulkanausbruch. Menschen rasten auf der Insel Bali in einer Notunterkunft. (Quelle: dpa)

Menschen rasten auf der Insel Bali in einer Notunterkunft. (Quelle: dpa)

Auf der indonesischen Ferieninsel Bali wächst die Furcht vor einem gewaltigen Vulkanausbruch. Fast 35 000 Menschen hätten mittlerweile ihre Dörfer in der Nähe des immer heftiger brodelnden Mount Agung verlassen.

Befürchtet wird, dass der 3030 Meter hohe Vulkan im Osten der Insel nach tagelangem Rumoren jederzeit ausbrechen kann. Es wäre das erste Mal seit mehr als einem halben Jahrhundert. Bei Eruptionen 1963 und 1964 kamen mehr als tausend Menschen ums Leben.

"Der Vulkan spuckte weiße Wolken aus", sagte ein Behördensprecher. "Seine Magma bewegt sich nach wie vor." Rund um den Mount Agung  gilt seit Freitagabend die höchste Warnstufe vier. Die Zahl der Menschen, die sich in Sicherheit bringen, dürfte weiter steigen, sagte Nugroho. Es gebe aber auch Anwohner, die aus Angst um ihr Vieh das Risiko eingingen und wieder zu ihren Häusern zurückkehrten.

Im Gebiet um den Vulkan leben insgesamt etwa 80 000 Menschen, viele unter ärmlichen Bedingungen. Mit Lastwagen der Regierung wurden tausende Anwohner in Not-Quartiere gebracht, die in Schulen, Sporthallen und auch auf offenem Feld eingerichtet wurden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018