Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Polizei sucht nach weiteren Opfern von Charles Manson

...

Neue Spuren im Tal des Todes  

Polizei sucht nach weiteren Opfern von Charles Manson

10.05.2008, 13:22 Uhr | AFP, dpa

Charles Manson bei seiner Festnahme 1969 (Quelle: dpa)Charles Manson bei seiner Festnahme 1969 (Quelle: dpa) Im kalifornischen "Tal des Todes" will die Polizei nach neuen Spuren von möglichen Opfern des berüchtigten US-Psychopathen Charles Manson suchen. Vom 20. Mai an wollen Ermittler auf einer verlassenen Ranch im Death Valley Nationalpark Ausgrabungen vornehmen, berichtete der Sender CNN. Die Ermittlungen konzentrierten sich demnach nur "auf einige wenige Gebiete" der Farm. Damit wollte man "Vermutungen bestätigen oder widerlegen, dass sich dort möglicherweise noch Leichen aus der Charles Manson-Ära befinden", teilte Sheriff Bill Lutze mit.

Foto-Serie Charles Manson

Spürhunde fanden menschliche Überreste

Seit Jahren gibt es Gerüchte, Manson und seine "Familie" hätten auf der Farm noch weitere Menschen umgebracht. Die Spekulationen veranlassten den Polizisten Paul Dostie dazu, in seiner Freizeit eigene Untersuchungen anzustellen. An mehreren Stellen auf der Farm schlug sein Spürhund an. Erste Untersuchungen der Polizei an den angegebenen Orten ergaben laut Sheriff Lutze jedoch keine klaren Ergebnisse. Deshalb habe sie sich jetzt zu den Ausgrabungen entschlossen. Im Falle eines Leichenfunds sei es allerdings fraglich, ob die Überreste noch identifiziert werden könnten, räumte Ermittler Paul Dostie ein.



Frau von Polanski brutal ermordet

Der Kultführer Manson hatte mit seinen Anhängern in den 60er Jahren zeitweise auf der entlegenen Barker Ranch gelebt. Er war dort im Oktober 1969 mit Mitgliedern seiner Gruppe festgenommen worden. Manson und vier seiner Anhänger wurden später schuldig gesprochen, im August 1969 in Los Angeles zwei Nächte lang ein Blutbad angerichtet zu haben. Dabei wurden die im achten Monat schwangere Schauspielerin Sharon Tate, Ehefrau des Regisseurs Roman Polanski, und sechs weitere Menschen brutal umgebracht.

Lebenslange Haft

Obwohl der Sektenführer nicht selbst Hand an die Opfer gelegt hatte, wurde er 1971 wegen Anstiftung zu den barbarischen Bluttaten zum Tode verurteilt. Ein Jahr später wurde die Todesstrafe vorübergehend abgeschafft und Mansons Urteil revidiert. Der heute 73-jährige zählt zu den bekanntesten Häftlingen der USA und verbüßt eine lebenslange Haft im kalifornischen Corcoran-Gefängnis. Im Mai vergangenen Jahres wurde sein bereits elftes Freilassungsgesuch abgelehnt.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018