Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Rechtsextremismus in Passau: Neonazis greifen nach Beerdigung Menschen an

Randale in Passau  

Neonazis greifen nach Beerdigung Menschen an

27.07.2008, 14:22 Uhr | dpa

Rechtsextreme griffen am Samstag in Passau mehrere Menschen an (Quelle: imago images)Rechtsextreme griffen am Samstag in Passau mehrere Menschen an (Quelle: imago images) Nach der Beisetzung eines gestorbenen Rechtsextremisten haben zwei Neonazis am Samstag in Passau eine Ausländerin beleidigt und tätlich angegriffen. Das teilte die Polizei mit. Andere Rechtsextremisten schlugen und traten nach der Trauerfeier auf zwei weitere Personen ein.

Zwei Männer beleidigten in der Innenstadt zunächst eine Frau mit ausländerfeindlichen Parolen. Danach schlugen sie ihr ins Gesicht. Die beiden Täter wurden unmittelbar nach dem Angriff vorläufig festgenommen. Wegen anderer Übergriffe und Ausschreitungen der Rechtsextremisten nach der Beisetzung sowie sieben Festnahmen waren die Beamten ohnehin alarmiert.

Rechtsextreme Frauen der Szene sind nicht zu unterschätzen

Gewalt nach der Trauerfeier

An der Beisetzung ihres Gesinnungsfreundes auf dem Passauer Friedhof St. Korona hatten den Polizeiangaben zufolge rund 90 Rechtsextremisten teilgenommen. Nach der Trauerfeier hätten mehrere Neonazis eine 18-jährige Frau und einen 35-jährigen Journalisten zusammengeschlagen und getreten. Beide Opfer rechnet die Polizei der linken Szene zu.

Reporter geschlagen und getreten

Beim Versuch, dem Reporter die Kamera zu entreißen, hätten die Neonazis ihn niedergeschlagen und getreten. Das Opfer erlitt Prellungen im Rücken- und Gesichtsbereich. Die Polizei nahm drei Täter vorläufig fest.

Mehrere Rechtsextreme festgenommen

Deren Abtransport versuchten den Polizeiangaben zufolge mehrere Neonazis durch eine Sitzblockade zu verhindern. Dabei sei es zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen den Einsatzkräften und den Rechtsextremisten gekommen. Die Polizei wertete den Vorfall als versuchte Gefangenenbefreiung, drei Personen der rechten Szene seien festgenommen worden. Gegen sie werde wegen Landfriedensbruchs ermittelt.

Hakenkreuzfahne auf Sarg geworfen

Außerdem wurde ein 45-jähriger Rechtsextremist nach dem Verlassen des Friedhofs vorläufig festgenommen, weil er während seiner Grabrede eine unter seiner Jacke mitgeführte Hakenkreuzfahne auf den Sarg warf. Gegen den Mann werde ein Strafverfahren wegen der Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole eingeleitet.

Baseballschläger und Sturmhauben im Auto

Bereits im Vorfeld hatten die Beamten vier Neonazis vorsorglich in Gewahrsam genommen. Bei einer Kontrolle in der Nähe des Hauptbahnhofs waren in ihrem Wagen Baseballschläger und Sturmhauben gefunden worden.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Gutschrift sichern und digital fernsehen!
jetzt bei der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe