Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Blutbad in Hessen: Drei Tote bei Schießerei in Rüsselsheim

Blutbad in Hessen  

Drei Tote bei Schießerei in Rüsselsheim

13.08.2008, 09:53 Uhr | dpa

Ermittler sichern die Spuren am Tatort des Blutbads in Rüsselsheim (Foto: dpa)Ermittler sichern die Spuren am Tatort des Blutbads in Rüsselsheim (Foto: dpa) Bei einer Schießerei in einer Eisdiele sind am Dienstagabend im hessischen Rüsselsheim bei Frankfurt drei Menschen getötet worden. Ein weiteres Opfer ringt nach Angaben der Polizei im Krankenhaus mit dem Tod. Bei den Opfern handelt es sich um drei Männer und eine Frau, sagte Sprecher der Polizei. Die Frau war vermutlich eine unbeteiligte Bürgerin, die in die Schusslinie geriet.

Foto-Serie Spurensuche nach Schießerei in Rüsselsheim

Das Verbrechen geschah kurz vor 20 Uhr vor zahlreichen Zeugen im Eiscafé "De Rocco", doch die Täter konnten fliehen. Die Polizei fahndet nach "mindestens vier Männern". "Wir suchen das komplette Rhein-Main-Gebiet solange ab, bis wir wissen: Die Täter sind nicht in diesem Gebiet", sagt Sprecher Marc Wuthe im für Rüsselsheim zuständigen Polizeipräsidium Darmstadt.

Bislang keine heiße Spur

Eine heiße Spur haben die Ermittler noch nicht. Über die Identität der Opfer ist wenige Stunden nach der Tat nur bekannt, dass die beiden toten Männer und der Schwerverletzte türkische Staatsbürger sind. Auch zu den Hintergründen hält sich die Polizei in der Nacht zum Mittwoch völlig bedeckt. Gerüchte über eine Fehde verfeindeter Gruppen oder gar einen Mordanschlag der Mafia wies Wuthe jedoch kategorisch zurück: "Das können wir überhaupt nicht bestätigen." Fest stehe nur, dass keines der Opfer das Feuer erwidert habe.

Frau wohl nur zufällig getroffen

Die Frau starb in dem Eiscafé, das mitten in der Fußgängerzone der Opel-Stadt liegt. Ein Mann konnte noch aus dem Lokal fliehen, er starb aber ebenso wie ein weiterer direkt davor in der Fußgängerzone. Das schwer verletzte vierte Opfer lag in der Eisdiele, wurde ins Krankenhaus gebracht und schwebt noch in Lebensgefahr. Nach ersten Erkenntnissen benutzten die Täter, die nach Zeugenaussagen ebenfalls "ausländisch aussahen", neben den Schusswaffen auch ein Messer. Die Rolle der Frau, die augenscheinlich älter ist als die drei männlichen Opfer, ist bislang noch nicht geklärt. Die Polizei vermutet, dass sie zufällig von einem Schuss getroffen wurde, der eigentlich nicht ihr galt.

Drogen- oder Wettgeschäfte?

Während die Ermittler noch weitgehend im Dunkeln tappen, verlieren sich die Menschen, die rund um den Tatort stehen, in wilden Spekulationen. Von Drogengeschäften ist die Rede und von illegalen Wettbüros. Eines der Opfer ist gleich mehreren der meist türkischen Schaulustigen bekannt - als Fahrer eines Sportwagen der Firma Maserati.

Opfer und Täter an einem Tisch

Auch ein Grieche steht am Rande der rot-weißen Bändchen, die die Fußgängerzone um den Tatort absperren. Der Mann ist Augenzeuge - und kann noch gar nicht fassen, was er erlebt hat: "Ich saß vor dem Café, plötzlich fielen Schüsse, und alle rannten weg", berichtet er. Danach habe einer der Männer mit einem Messer mehrmals brutal auf ein Opfer eingestochen. Der Zeuge, der seinen Namen aus Angst lieber nicht nennen möchte, will gesehen haben, wie die drei Opfer und ihre späteren Mörder vor der Tat gemeinsam an einem Tisch in der Eisdiele saßen. Auch das bestätigt die Polizei bislang nicht: "Zum Tathergang haben wir keine Erkenntnisse."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe