Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Jugendlicher tötet sich vor laufender Webcam

Selbstmord in Florida  

Jugendlicher tötet sich vor laufender Webcam

24.11.2008, 08:56 Uhr

In Florida hat sich ein 19-Jähriger vor laufender Webcam das Leben genommen. Zuvor hatte er sein Vorhaben in einem Blog angekündigt. Der Jugendliche starb an einer Überdosis an Opiaten und einem Schlafmittel, erklärte ein Gerichtsmediziner im Bezirk Broward.

Schaulustige konnten den Suizid von Abraham B. am Mittwoch über eine Body-Building-Website verfolgen. Dort hatte Abraham einen Link zu einer Seite gesetzt, auf der Nutzer Live-Videos von ihren Webcams anbieten. Einige Zuschauer hätten den Jugendlichen angefeuert, andere hätten versucht, ihm sein Vorhaben auszureden, erklärte ein Sprecher der Gerichtsmedizin. Bis zu 1500 Zuschauer habe es gegeben, schreibt die Online-Ausgabe der "Times".

Mehr aktuelle Nachrichten

Foren-Mitglieder diskutierten

Einer habe schließlich den Moderator des Internet-Forums informiert, der den Standort des 19-Jährigen ausfindig machte und die Polizei verständigte. Beim Eintreffen der Beamten war der Jugendliche aber bereits tot. Einige User erklärten, sie hätten seine Ankündigung nicht ernst genommen, da er ähnliche Erklärungen bereits früher abgegeben habe.

19-Jähriger offenbar depressiv

Der Videoclip, der den Suizid bis zum Eintreffen der Polizei zeigt, wurde mittlerweile aus dem Netz genommen. Der Vater des Jungen sagte im Onlinedienst des Fernsehsenders ABC, sein Sohn habe an Depressionen gelitten und deshalb das Schlafmittel verschrieben bekommen.


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal