Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Klagenfurt: Zivilcourage bringt Student in Klinik

Zivilcourage gezeigt  

Bayer wird in Kärnten zusammengeschlagen

01.12.2008, 10:10 Uhr | dpa

Für seine Zivilcourage musste ein deutscher Student in Klagenfurt am Samstagabend Prügel einstecken: Der 23-Jährige aus Freystadt in Bayern wurde in einem Linienbus von mehreren Jugendlichen krankenhausreif geprügelt, weil er Fahrgästen helfen wollte, die von den Tätern belästigt wurden, bestätigte am Sonntag die Polizei in Klagenfurt.



Ein 14-Jähriger und ein 16-Jähriger hatten im Bus zwei ältere Menschen provoziert und angespuckt. Als der bayerische Student einschritt, wurde er von fünf bis sechs Jugendlichen attackiert und mit Faustschlägen ins Gesicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Mehr aktuelle Nachrichten


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: