Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Berlin: Anschlag auf Politik-Stiftung verübt

Berlin  

Brandanschlag auf Politik-Stiftung

12.02.2010, 10:28 Uhr | dpa, dapd

Brandanschlag in Berlin: Beamte der Kriminalpolizei untersuchen den Eingangsbereich der Stiftung Wissenschaft und Politik (Foto: dpa)Beamte der Kriminalpolizei untersuchen nach dem Brandanschlag den Eingangsbereich der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin (Foto: dpa) Unbekannte haben am frühen Dienstagmorgen einen Brandanschlag auf das Gebäude der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin verübt. Dabei seien vermutlich mehrere Gaskartuschen explodiert, teilte die Polizei mit. Reste davon seien entdeckt worden, nachdem die Flammen gelöscht waren. Verletzt wurde niemand.

Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt, da politische Motive hinter dem Anschlag vermutet werden.

Mehr aktuelle Nachrichten
Newsticker Immer informiert

Aus Kanzleramtsetat finanziert

Die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) ist Trägerin des Deutschen Instituts für Internationale Politik und Sicherheit, das den Bundestag und die Bundesregierung berät. Die Denkfabrik gilt als eine der größten in Europa und wird jährlich mit 11,475 Millionen Euro aus dem Etat des Bundeskanzleramts finanziert. Oberstes Aufsichts- und Entscheidungsorgan ist der Stiftungsrat. Ihm gehören unter anderem Vertreter der Bundestagsfraktionen und Bundesministerien an.

Linke Gruppe bekennt sich zu Farbbeutel-Anschlag

Gemeldet wurde am Dienstagmorgen auch ein Farbbeutel-Anschlag auf ein Bürogebäude in Berlin-Mitte. In dem Haus sitzt eine Firma, die Sicherheitssoftware herstellt. In einem Selbstbezichtigungsschreiben habe sich eine linksextreme Gruppierung zu dem Farbanschlag bekannt, so die Polizei. Darin werde die Tat als Angriff auf den derzeit in Berlin tagenden Europäischen Polizeikongress dargestellt, bei dem die Firma mit "Vortrag, Präsentation und Informationsstand" vertreten ist. Auch in diesem Fall übernahm der Polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018