Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Missbrauchsopfer verklagt Kardinäle aus USA und Mexiko

Missbrauchsopfer verklagt Kardinäle aus den USA und Mexiko

21.04.2010, 13:46 Uhr | AFP

Missbrauchsopfer verklagt Kardinäle aus USA und Mexiko. Die Kardinäle Roger Mahony (Mitte stehend) und Norberto Carrera (r) bei einer Messe auf dem Petersplatz  (Foto: AFP)

Die Kardinäle Roger Mahony (Mitte stehend) und Norberto Carrera (r) bei einer Messe auf dem Petersplatz  (Foto: AFP)

Ein mexikanisches Missbrauchsopfer hat Klage gegen zwei katholische Kardinäle eingereicht, weil sie einen des Missbrauchs beschuldigten Priester gedeckt haben sollen. Die in Los Angeles eingereichte Klageschrift richtet sich gegen den US-Kardinal Roger Mahony und seinen mexikanischen Kollegen Norberto Rivera.

Der Klageschrift zufolge sollen Mahony und Rivera über den Kindesmissbrauch durch einen früheren Priester vorsätzlich geschwiegen haben. Demnach versetzte Rivera den betroffenen mexikanischen Geistlichen im Jahr 1987 nach Los Angeles, ohne die zuständige Erzdiözese über die zahlreichen Missbrauchsvorwürfe gegen den Priester in Kenntnis zu setzen. Mahony hingegen sei in einem Brief über die Anschuldigungen informiert worden, habe aber nichts unternommen. 1988 sei der Geistliche dann zurück nach Mexiko versetzt worden. Neun Jahre später verging er sich demnach an dem Kläger.

Mexikaner verklagt Mexikaner in USA

In der Vergangenheit hatte die kalifornische Justiz bereits zwei Klagen gegen Mahony und Rivera mit der Begründung abgewiesen, dass ein Mexikaner nicht vor einem US-Gericht gegen einen Landsmann klagen könne. Die aktuelle Klage stützt sich deshalb auf ein Gesetz aus dem Jahr 1789, dass auch Menschen ohne US-Staatsangehörigkeit bei Verstößen gegen die Menschenrechte ein Klagerecht in den USA einräumt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal