Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Hamburger U-Bahnhof-Attacke: Täter stellt sich

Hamburger U-Bahnhof-Attacke: Täter stellt sich

01.06.2010, 17:28 Uhr | dpa, dpa

Nach der beinahe tödlichen Prügelattacke auf einen 40-Jährigen in einem Hamburger U-Bahnhof hat sich ein mutmaßlicher Täter gestellt.

Nach Angaben der Polizei macht der 29-jährige Hamburger zur Tat jedoch keine Aussage. Der Mann wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Die Festnahme eines weiteren Täters sei "nur noch eine Frage der Zeit", sagte eine Sprecherin.

Zustand des Opfers lebensbedrohlich

Das Opfer des Angriffs liegt mit mehreren Schädelbrüchen auf der Intensivstation. Sein Zustand ist nach Polizeiangaben weiter lebensbedrohlich.

Täter hatten zwei Frauen belästigt

Die Täter haben den Ermittlungen zufolge in der Nacht zum Sonntag zwei Frauen, darunter die Freundin des späteren Opfers, belästigt. Der 40-Jährige wollte die Männer deshalb zur Rede stellen. Aus dem Streit entwickelte sich eine Rangelei, in dessen Folge der Mann von einem Faustschlag getroffen zu Boden stürzte. Der Angriff ist laut Polizei auf Videoaufnahmen gut zu sehen. Erst vor zwei Wochen war in einem Hamburger S-Bahnhof ein 19-Jähriger erstochen worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal