Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Doppelmord in Berlin Wedding: SEK fasst Berliner Todesschützen

SEK fasst Berliner Todesschützen

08.08.2011, 14:48 Uhr | dapd, dpa

Doppelmord in Berlin Wedding: SEK fasst Berliner Todesschützen. Der mutmaßliche Todesschütze von Berlin-Wedding ist gefasst (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Der mutmaßliche Todesschütze von Berlin-Wedding hat im Knast versucht, einen U-Bahn-Schläger zu ermorden (Quelle: dpa)

Der mutmaßliche Doppelmörder von Wedding ist gefasst. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei nahm den Mann am Sonntag gegen 23.45 Uhr nahe dem U-Bahnhof Grenzallee im Berliner Bezirk Neukölln fest, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 25-Jährige Mehmet Y. sei auf dem Weg zur U-Bahn gewesen. Er habe sich widerstandslos festnehmen lassen.

Video
Mutmaßlicher Todesschütze gefasst

25-Jähriger hielt sich noch in Berlin auf. mehr

Intensive Fahndungsarbeit habe zu der Festnahme geführt, fügte der Sprecher hinzu. Der mutmaßliche Todesschütze soll am Vormittag von der 3. Mordkommission erstmals vernommen werden. Noch in der Nacht habe er die Polizei zum Versteck seiner Pistole in der Nähe des Tatortes geführt.

Mutter und Schwester der Ex-Frau erschossen

Der Mann soll am Donnerstagmorgen an der Kreuzung Kolberger Straße/Wiesenstraße auf ein voll besetztes Auto geschossen haben. Eine 45-Jährige - die Mutter seiner Ex-Frau - starb noch am Tatort, die 22-Jährige Schwester seiner früheren Frau erlag ihren Schussverletzungen im Krankenhaus. Ein 27 Jahre alter Mann wurde lebensgefährlich verletzt. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Im Wagen saß auch die 24-jährige Ex-Frau des mutmaßlichen Täters selbst. Sie erlitt einen Schock.

Die Ermittler hatten den Täter zuvor nicht nur in ganz Deutschland gesucht, sondern ihn im gesamten Schengen-Raum zur Fahndung ausgeschrieben. Die Polizei machte keine Angaben, wie die Beamten auf die Spur des Mannes gekommen waren.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal