Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Streit ums Baskenland: Massenschlägerei bei Hochzeit

Streit um Politik sorgt für Massenschlägerei bei Hochzeit

31.10.2012, 11:44 Uhr | dpa

Politische Differenzen haben auf einer Hochzeitsfeier im spanischen Baskenland eine Massenschlägerei unter den Gästen ausgelöst.

Anhänger und Gegner eines unabhängigen baskischen Staates prügelten bei dem Fest in der nordspanischen Küstenstadt San Sebastián aufeinander ein. Die Bilanz: Fünf Hochzeitsgäste und zwei herbeigerufene Polizisten wurden verletzt. Zwei Teilnehmer des Banketts wurden festgenommen, gegen zwei weitere Strafanzeigen erstattet.

Wie die Zeitung "Diario Vasco" berichtete, hatte es schon zu Beginn des Festes heftige Debatten zwischen den Angehörigen von Braut und Bräutigam gegeben. Der Mann stammte aus der nordwestspanischen Stadt Valladolid, die Frau aus dem Baskenland. Der Streit eskalierte, als zum Tanz aufgespielt werden sollte und der DJ ein Lied des baskischen Liedermachers Benito Lertxundi erklingen ließ.

Im Baskenland, das teils in Nordspanien, teils in Südfrankreich liegt, gibt es seit Jahrzehnten starke separatistische Bestrebungen. Die Terrororganisation ETA kämpfte lange gewaltsam für einen unabhängigen baskischen Staat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal