Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Angela Merkel schaltet sich im Fall Jonny K. aus Berlin ein

Merkel schaltet sich im Fall Jonny K. ein

07.04.2013, 12:16 Uhr | AFP

Angela Merkel schaltet sich im Fall Jonny K. aus Berlin ein. Menschen gedenken am Alexanderplatz dem getöteten Jonny K. (Quelle: dpa)

Menschen gedenken am Alexanderplatz dem getöteten Jonny K. (Quelle: dpa)

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich laut einem Medienbericht persönlich in den Fall des auf dem Berliner Alexanderplatz totgeprügelten Schülers Jonny K. eingeschaltet.

Merkel habe bei ihrem Spitzentreffen mit dem türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan am 25. Februar in Ankara deutlich gemacht, dass sie eine aktive Fahndung nach dem letzten noch flüchtigen Tatverdächtigen erwarte, berichtete der "Der Spiegel" vorab. Der flüchtige 19-Jährige Onur U. hatte sich nach der tödlichen Schlägerei in das Heimatland seiner Familie abgesetzt.

Mitten in Berlin totgeprügelt

Jonny K. war Mitte Oktober vergangenen Jahres nachts mitten im Zentrum Berlins von einer Gruppe junger Männer attackiert worden, als er einem betrunkenen Freund helfen wollte. Er wurde durch Tritte gegen den Kopf so schwer verletzt, dass er einen Tag später starb. Die Tat sorgte bundesweit für Entsetzen. Fünf Verdächtige sind in dem Fall bisher angeklagt worden.

Onur U., der die deutsche und die türkische Staatsangehörigkeit besitzt, hatte sich kurz nach der Schlägerei in die Türkei abgesetzt. Ein Festnahme- und Auslieferungsersuchen der Berliner Justiz an die türkischen Behörden blieb monatelang ergebnislos.

Ermittlungsverfahren in der Türkei

Laut "Spiegel" brachte Merkel Bewegung in den Fall, als sie das Thema bei den deutsch-türkischen Regierungskonsultationen ansprach: Inzwischen teilte die türkische Justiz mit, sie habe gegen U. ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des vorsätzlichen Mordes und vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe