Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Mordfall von Reichenau: Polizei findet weitere Leichenteile

Mordfall von Reichenau  

Polizei findet weitere Leichenteile

02.12.2013, 17:27 Uhr | dpa

Mordfall von Reichenau: Polizei findet weitere Leichenteile. Mordfall von Reichenau (Quelle: Reuters)

Seit Freitag suchen die Beamten nach Spuren am Tatort in Reichenau (Quelle: Reuters)

Auf der Suche nach Spuren im grausigen Mordfall von Reichenau sind die Ermittler auf weitere Leichenteile gestoßen. "Einzelheiten werden aber nicht mitgeteilt", sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Dresden.

Dutzende Beamte seien in Reichenau im Einsatz. Die Spurensuche am Tatort, einem ehemaligen DDR-Ferienheim, wird laut Oberstaatsanwalt Lorenz Haase voraussichtlich die ganze Woche dauern. "Es ist ein riesiges Grundstück und ein großes Haus."

Ein 55 Jahre alter Polizist hatte nach eigenen Angaben einen 59-Jährigen getötet und Teile der Leiche auf einer Wiese vergraben. "Es wird weitergesucht nach Leichenteilen", sagte Haase. Seit vergangenem Freitag habe es auf dem Grundstück der Pension weitere Funde gegeben, neue Erkenntnisse zu dem Fall lägen aber nicht vor.

Spekulationen um Kannibalismus

Bei dem 55-jährigen Pensionsbesitzer handelt es sich um einen Hauptkommissar, der als Schriftsachverständiger für das sächsische Landeskriminalamt gearbeitet hat. Laut Staatsanwaltschaft gab er an, den anderen Mann Anfang November auf dessen Verlangen hin getötet zu haben. Sexuelle oder kannibalistische Motive habe er zurückgewiesen. Der Mann sitzt unter Mordverdacht in Untersuchungshaft.

Spekulationen um Kannibalismus waren aufgetaucht, weil die Männer sich auf einer entsprechenden Internet-Plattform kennen gelernt hatten. Außerdem gaben mehrere Bekannte des getöteten Mannes bei der Polizei an, dass dieser nach eigenen Aussagen schon seit der Jugend die Fantasie gehegt habe, sich von einem Menschen töten und verspeisen zu lassen.

Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: