Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Ägypten: Schweizer Touristen in Hurghada ermordet aufgefunden

Tot in Villa gefunden  

Schweizer Touristen in Ägypten ermordet

03.01.2014, 16:09 Uhr | AFP, AP, dpa

Im ägyptischen Badeort Hurghada sind zwei Schweizer Touristen ermordet aufgefunden worden. Polizisten fanden die im Garten ihres Ferienhauses vergrabenen Leichen am Donnerstagabend, wie ägyptische Behörden bestätigten.

Ein Wächter der Villa und sein Freund wurden unter dringendem Tatverdacht festgenommen. Bei ihnen seien auch Wertgegenstände gefunden worden, die aus dem Haus der beiden Schweizer stammen sollen. Nach einem dritten Verdächtigen werde noch gesucht, hieß es.

Die Polizei in Hurghada suchte nach den Touristen, nachdem Nachbarn gemeldet hatten, die beiden schon seit Tagen nicht mehr gesehen zu haben. Die beiden Schweizer sollen im Rentenalter und keine Pauschal-Touristen gewesen sein, sondern Dauerbewohner eines eigenen Anwesens.

Tourismusbranche leidet unter Kriminalitätsanstieg

Die Zahl der Verbrechen ist in Ägypten seit dem Volksaufstand 2011 und dem Sturz des langjährigen Machthabers Husni Mubarak sprunghaft gestiegen. Ausgesprochene Urlaubsgebiete wie Hurghada am Roten Meer oder Scharm El-Scheich an der Südspitze der Halbinsel Sinai werden allerdings weiterhin als sicher betrachtet. Das Auswärtige Amt empfiehlt in Ägypten generell Vorsicht, rät aber von Reisen in die genannten Urlaubszentren derzeit nicht ab.

Der Fremdenverkehr in Ägypten hat aber wegen der Unruhen und der zum Teil schlechten Sicherheitslage in den letzten drei Jahren einen empfindlichen Rückgang hinnehmen müssen. Kamen nach offiziellen Angaben 2010 noch 14,7 Millionen Touristen ins Land, so waren es im Jahr darauf 9,8 Millionen und 2012 etwa 11,5 Millionen. 13 Prozent der Arbeitskräfte sind direkt oder indirekt vom Fremdenverkehr abhängig.

Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal