Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Grafing bei München: Messer-Täter war in Behandlung

Blutbad von Grafing  

Mutmaßlicher Täter war in stationärer Behandlung

12.05.2016, 10:32 Uhr | dpa

Grafing bei München: Messer-Täter war in Behandlung. Tatort in Grafing: Ein 27-Jähriger stach vier Menschen nieder. Sein Motiv ist unklar. (Quelle: Reuters)

Tatort in Grafing: Ein 27-Jähriger stach vier Menschen nieder. Sein Motiv ist unklar. (Quelle: Reuters)

Der mutmaßliche Täter der Messerattacke in Grafing bei München hat sich zwei Tage vor der Tat in einer Klinik stationär behandeln lassen. Bereits heute soll er vor dem Ermittlungsrichter erscheinen.

Das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) bestätigte Medienberichte, wonach der 27 Jahre alte Verdächtige auf Anraten seiner Großeltern wegen seelischer Probleme einen Tag in einem Krankenhaus in Gießen zubrachte. Am Montagmorgen habe er die Klinik wieder verlassen. Nach Informationen der "tz" hatten die Großeltern erfolglos versucht, dass ihr Enkel behördlich in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Mord und Mordversuch in drei Fällen vor. Ob er schuldfähig ist, kann noch nicht gesagt werden.

Die Aussagen des psychisch kranken Mannes bei den ersten Vernehmungen seien "verwirrend" gewesen. Somit ist neben der Untersuchungshaft auch die Einweisung in eine psychiatrische Klinik möglich.

Der 27-Jährige hatte am frühen Dienstagmorgen am Bahnhof in Grafing einen 56 Jahre alten Fahrgast erstochen und anschließend noch drei weitere Männer durch Messerstiche verletzt. Polizisten konnten den Mann kurz nach der Messerattacke widerstandslos festnehmen. Das Motiv für die Bluttat ist noch unklar.

Kein Bezug zu islamistischen Gruppen

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) sprach von einer "abscheulichen, feigen Messerattacke". Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte, der Mann, der seit zwei Jahren arbeitslos war, habe offenbar psychische Probleme und Probleme mit Drogen gehabt.

Eine zunächst vermutete politische Radikalisierung liege bei dem 27-Jährigen nach den ersten Ermittlungen nicht vor, teilte Kriminaldirektor Lothar Köhler vom Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) mit. Weder aus dem Staatsschutz noch von Nachrichtendiensten gebe es Hinweise darauf, dass der Mann "in irgendeiner Form" Bezüge zu islamistischen Gruppierungen oder Personen gehabt habe.

Dennoch wollen die Ermittler einen möglichen Glaubenswechsel des Täters zum Islam prüfen. Der Messerstecher habe Angaben in diese Richtung gemacht, sagte Köhler. Die Polizei durchsuchte noch am Dienstag die Wohnung des Verdächtigen im hessischen Grünberg.

Polizeigewerkschaft warnt

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warnte vor einer weiteren Reduzierung der Polizeipräsenz an Bahnhöfen. "Natürlich kann die Bundespolizei nicht zu jedem Zeitpunkt an jedem Bahnhof präsent sein. Wir dürfen aber nicht zulassen, dass Bahnhöfe für Reisende zu Angsträumen werden", erklärte der Vorsitzende der GdP in der Bundespolizei, Jörg Radek.

Die Gewerkschaft beklage seit längerem den Rückzug der Bundespolizei aus den Bahnhofsdienststellen. Grund dafür sei Personalmangel. "Allein im bahnpolizeilichen Bereich fehlen uns 2350 Streifen- und Ermittlungsbeamte", kritisierte Radek.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe