Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Fans vom 1. FC Union Berlin zerlegen Zug auf Weg nach Berlin

Rückfahrt aus Rostock  

Union-Berlin-Fans zerlegen Regionalzug

23.05.2016, 11:26 Uhr | dpa

Auf dem Rückweg von einem erfolgreichen Auswärtsspiel in Rostock haben Anhänger des 1. FC Union Berlin einen Regionalzug verwüstet. "Eine solch massive Zerstörung ist selten", sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

In drei Waggons rissen sie am Samstagabend Fenster-Rollos herunter und schlugen Deckenverkleidungen ein. Zudem beschmierten sie das Zuginnere mit Graffiti.

Insgesamt seien rund 600 Union-Fans in dem Zug gewesen, etwa 400 stiegen gegen 23.45 Uhr am Bahnhof Gesundbrunnen aus. Die Höhe des Sachschadens werde noch ermittelt, die Auswertung der Videoaufnahmen dauere an.

Die Fans waren auf der Heimreise von einem Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock. Das Freundschaftsspiel anlässlich der 50-Jahr-Feier des Ostsee-Clubs hatte Union mit 3:1 gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal