Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Österreich: Polizist stirbt nach Schießerei mitten in Wien

Überfall auf Supermarkt  

Polizist stirbt nach Schießerei in Wien

06.07.2016, 18:45 Uhr | dpa

Österreich: Polizist stirbt nach Schießerei mitten in Wien. Zwei Polizisten wurden in Wien von einem Räuber niedergeschossen. Ein Beamter ist gestorben. (Quelle: dpa)

Zwei Polizisten wurden in Wien von einem Räuber niedergeschossen. Ein Beamter ist gestorben. (Quelle: dpa)

Ein erst 23-jähriger Polizist ist nach einem Schuss in den Kopf mitten in Wien seinen schweren Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei in der österreichischen Hauptstadt mit.

Um Abschied zu nehmen, hatte seine Familie den Schwerverletzten nach Kärnten fliegen lassen.

Schießerei im Supermarkt

Der Beamte war am Samstag nach einem Einbruchalarm zu einem Supermarkt gerufen worden. Der 49-jährige polizeibekannte Räuber hatte dort drei Mitarbeiter als Geiseln genommen. Beim Eintreffen der Polizei schoss er sofort und traf den 23-Jährigen aus nächster Nähe in den Kopf. Ein 25-jähriger Polizeischüler wurde schwer verletzt.

Der Räuber wurde nach einer kurzen Flucht von einer Sondereinheit erschossen. Ein mutmaßlicher Komplize wurde festgenommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal