Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bargteheide: Verdächtiger nach tödlichen Schüssen gefasst

Bluttat in Bargteheide  

Verdächtiger nach tödlichen Schüssen gefasst

13.08.2016, 18:15 Uhr | dpa

Bargteheide: Verdächtiger nach tödlichen Schüssen gefasst. In Bargteheide (Schleswig-Holstein) kam es am Freitag zu einem Beziehungsstreit mit tödlichem Ende. (Quelle: dpa)

In Bargteheide (Schleswig-Holstein) kam es am Freitag zu einem Beziehungsstreit mit tödlichem Ende. (Quelle: dpa)

Die Polizei hat einen gesuchten 35-Jährigen, der seine Freundin am Freitag in Bargteheide erschossen haben soll, auf einem Campingplatz in Ammersbek (Kreis Stormarn) gefasst.

Zeugen hatten den als gefährlich eingestuften Verdächtigen auf dem Campingplatz nur wenige Kilometer vom Tatort entfernt gesehen und die Polizei verständigt, wie die Lübecker Polizei mitteilte.

Gegen 5.30 Uhr habe ein Zeuge die Polizei informiert: Der Tatverdächtige solle "sich in einem näher beschriebenen Fahrzeug schlafender Weise aufhalten", so Lübecks Pressesprecher Stefan Muhtz zu den "Kieler Nachrichten". 

Tatverdächtiger rief selbst die Polizei

Die Einsatzkräfte umstellten daraufhin das Gelände und nahmen den Mann vorläufig fest. Er wurde zur Mordkommission nach Lübeck gebracht. Die Motivlage ist noch völlig unklar.

Der 35-Jährige soll seine 28-jährige Lebensgefährtin am Freitagvormittag in einer Wohnung in Bargteheide erschossen haben. "Der Mann hat selbst bei uns angerufen und angegeben, seine Lebensgefährtin erschossen zu haben", sagte am Freitagvormittag eine Polizistin der Polizeileitstelle Bargteheide. Zeitgleich gingen mehrere Notrufe ein, dass Schüsse in dem Haus bemerkt worden seien.

Von mehreren Schüssen getroffen

Die Frau, Jahrgang 1988, sei gegen 10.45 Uhr getötet worden, hieß es. Sie wurde von mehreren Schüssen getroffen. Die Bargteheider Beamten seien nach den Anrufen in die Wohnung eingedrungen und hätten dort "die verstorbene Frau vorgefunden", so Muhtz. Dedr Tatverdächtige hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits abgesetzt.

Die Polizei veröffentlichte daraufhin ein Fahndungsfoto und eine Personenbeschreibung des Mannes: "Er ist etwa 1,80 Meter groß, muskulös, braun gebrannt und hat eine Glatze." 

Mit Gewaltdelikten aufgefallen

Nach Informationen des "Hamburger Abendblatts" handelt es sich bei dem Mann um einen wegen Gewaltdelikten polizeibekannten Bodybuilder, der auch schon wegen häuslicher Gewalt aufgefallen sei.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit 200GB Datenvolumen
der Homespot von congstar
Anzeige
iPhone XR für nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal