Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Zug-Attacke in Österreich: Deutscher verletzt Fahrgäste mit Messer

Messerattacke in Österreich  

60-Jähriger aus Deutschland verletzt zwei Zug-Fahrgäste

16.08.2016, 16:47 Uhr | dpa, t-online.de

Zug-Attacke in Österreich: Deutscher verletzt Fahrgäste mit Messer. Polizeieinsatz nach Messerattacke eines 60-Jährigen in Österreich.  (Quelle: imago images/Symbolbild Eibner)

Polizeieinsatz nach Messerattacke eines 60-Jährigen in Österreich. (Quelle: Symbolbild Eibner/imago images)

In Österreich hat ein 60-Jähriger aus Deutschland in einem Zug zwei Fahrgäste mit einem Messer verletzt.

Der laut Polizeiangaben geistig verwirrte Mann sei am Dienstag gegen 6:35 Uhr in einem Regionalzug zwischen Bludenz und Feldkirch in Vorarlberg kurz vor einem Bahnhof auf die Fahrgäste losgegangen. Dabei erlitt ein 19-Jähriger einen Stich in den Bauch. Ein 17-Jähriger wurde am Hals verletzt.

Angreifer im Zug überwältigt

Der Polizei gelang es nach der Einfahrt des Zuges in den Bahnhof, den Angreifer noch im Waggon mit Hilfe eines weiteren Fahrgastes und unter Einsatz von Pfefferspray zu überwältigen und festzunehmen.

Erst am Samstag hatte ein 27-jähriger in einem Zug in der Schweiz mehrere Menschen mit einem Messer und einem Brandsatz attackiert. An den Folgen starben eine 34-jährige Frau und der Täter selbst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal