Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Serbien: Jäger erschießt Flüchtling

An bulgarischer Grenze  

Serbien: Jäger erschießt Flüchtling

24.08.2016, 14:18 Uhr | AP

An der Grenze zu Bulgarien ist ein afghanischer Flüchtling angeblich von einem serbischen Jäger erschossen worden.

Das serbische Verteidigungsministerium teilte mit, der 20-Jährige habe Dienstagnacht gemeinsam mit fünf weiteren Flüchtlingen versucht, die Grenze von Bulgarien nach Serbien zu überqueren.

Grenzsoldaten hörten nach Angaben des Ministeriums einen Schuss. Als sie die sechs Flüchtlinge fanden, hätte einer von ihnen eine blutende Wunde an der Brust gehabt. Er sei anschließend an seiner Verletzung gestorben. Ein Jäger, der im Verdacht steht, auf den Flüchtling geschossen zu haben, sei festgenommen worden.

Auch nachdem die sogenannte Balkan-Route im März dieses Jahres geschlossen wurde, versuchen immer noch Hunderte Menschen, sich über Bulgarien und Serbien bis zum EU-Land Ungarn durchzuschlagen. Nach Angaben der UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) sitzen derzeit noch rund 4000 Flüchtlinge in Serbien fest.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
HUAWEI Mate20 Pro für 9,95 € im Tarif MagentaMobil M
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 250 Visiten- karten schon ab 11,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal