Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bluttat in Oldenburg: Syrer auf offener Straße erstochen

Bluttat in Oldenburg  

Syrer auf offener Straße erstochen

01.06.2017, 09:21 Uhr | dpa

Bluttat in Oldenburg: Syrer auf offener Straße erstochen. In Oldenburg ist ein Mann auf offener Straße erstochen worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

In Oldenburg ist ein Mann auf offener Straße erstochen worden. (Symbolbild) (Quelle: imago images)

In der Fußgängerzone von Oldenburg ist ein Mann erstochen worden. Laut der Polizei führte ein Streit zu der tödlichen Auseinandersetzung.

Der Mann sei am späten Mittwochnachmittag mit zwei Männern im Alter von 22 Jahren in Streit geraten, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen seien religiöse Konflikte dafür der Auslöser gewesen.

Im Verlauf der Auseinandersetzung habe einer der 22-Jährigen ein Messer gezogen und auf das Opfer eingestochen. Der 33-Jährige starb noch am Tatort. Die Männer flohen zunächst, wurden jedoch wenig später festgenommen. Laut Polizei waren sowohl Opfer als auch Täter syrische Staatsangehörige.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal