Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Münster Anschlag: Horst Seehofer informiert über Stand der Ermittlungen

Amokfahrt von Münster  

Seehofer prangert "feiges und brutales Verbrechen" an

08.04.2018, 16:42 Uhr | dpa, df, AFP

Ermittler suchen nach Motiv des Täters

Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen handelt es sich bei dem Fahrer um einen 48-jährigen Deutschen aus Münster. Bei dem Motiv tappt die Polizei noch im Dunkeln. (Quelle: t-online.de)

Münster: Nach der Amokfahrt suchen Ermittler nun nach dem Motiv des Täters. (Quelle: t-online.de)


  • In der Altstadt von Münster ist am Samstagnachmittag ein Kleinbus in eine Menschenmenge gefahren.
  • Zwei Menschen sind ums Leben gekommen, 20 Personen wurden verletzt. Vier Personen schweben noch in Lebensgefahr.
  • Der Fahrer des Transporters hat sich erschossen – er ist das dritte Todesopfer.
  • Beim Täter handelt es sich um einen Deutschen, der in Münster gewohnt haben soll. Sein Motiv ist noch unklar.
  • Die neuesten Informationen finden Sie unten im Liveticker. Einen aktuellen Überblick über die Lage finden Sie in unserem Nachrichtenartikel.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

    shopping-portal