Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Sohn erkennt angeblich eingeäscherten Vater im TV

Großbritannien  

Sohn erkennt angeblich eingeäscherten Vater im TV

04.09.2008, 19:35 Uhr | dpa

Fünf Jahre nach der Trauerfeier hat ein Mann in England seinen angeblich eingeäscherten Vater im Fernsehen wiedererkannt. Der Sohn hatte den 71 Jahre alten Rentner im Jahr 2000 als vermisst gemeldet. Als drei Jahre später eine verweste Leiche gefunden worden war, wurde diese als der Vermisste identifiziert und eingeäschert.

Tatsächlich lebte der verwirrte alte Mann aber in einem Pflegeheim im Nordwesten Englands, nachdem er ohne Orientierung und Erinnerung auf der Straße angetroffen worden war. Als jetzt in einem Aufruf im Fernsehen nach Angehörigen des Mannes gesucht wurde, erkannte der Sohn seinen totgeglaubten Vater, wie britische Medien am Donnerstag berichten. Ein DNA-Test bestätigte die Angaben des Mannes.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal