Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Allensbach-Gründerin Noelle-Neumann tot

Allensbach-Gründerin Noelle-Neumann tot

25.03.2010, 18:18 Uhr | dpa, dpa

Die Gründerin des Meinungsforschungsinstituts Allensbach, Elisabeth Noelle-Neumann, ist im Alter von 93 Jahren gestorben. Das Institut bestätigte einen Bericht des Konstanzer "Südkuriers".

Sie sei am Mittag in ihrem Haus in Allensbach am Bodensee eingeschlafen, sagte ein Sprecher des Instituts.

Pionierin der Meinungsforschung

Noelle-Neumann gilt als Pionierin der Meinungsforschung, sie wurde als "Gedächtnis der Deutschen", "Herrin der Zahlen" oder "Pythia vom Bodensee" bezeichnet. Sie hatte 1947 das erste deutsche Institut dieser Art gegründet. 1964 wurde sie als Professorin an die Universität Mainz berufen. Allensbach hat im Laufe der Jahrzehnte Millionen von Bundesbürgern befragt. Einen besonderen Namen machte sich Allensbach in der politischen Meinungsforschung und bei Wahlprognosen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal