Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Friedenspreis für Palästinenser - Organe des Sohnes Israelis gespendet

Friedenspreis für Palästinenser - Organe des Sohnes Israelis gespendet

22.09.2010, 16:31 Uhr | AFP, dapd

Der Palästinenser Ismail Khatib hat die Organe seines von israelischen Soldaten erschossenen Sohnes israelischen Kindern gespendet. Dafür wurde er jetzt mit dem Hessischen Friedenspreis ausgezeichnet. Khatib erhielt den mit 25.000 Euro dotierten Preis in einer Zeremonie in Wiesbaden.

Weitere Nachrichten und Links

Der ehemalige israelische Botschafter in Deutschland, Avi Primor, bezeichnete ihn in seiner Laudatio als "Held", weil er Zivilcourage gezeigt habe. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sagte, Khatib sei ein "Licht der Hoffnung" für viele Menschen. "Sie haben Schmerz und Trauer überwunden, um ein Werk zu tun, von dem ich kein vergleichbares kenne", sagte Bouffier.

"Aus seinem Tod entsteht neues Leben"

Khatibs jüngster Sohn Ahmed war im Jahr 2005 im Alter von elf Jahren auf offener Straße irrtümlich von israelischen Soldaten erschossen worden. Seine Eltern entschlossen sich danach, die Organe ihres toten Kindes zu spenden. Dieser Spende verdanken fünf israelische Kinder ihr Leben. Khatib leitet heute in Dschenin im Westjordanland ein Jugendzentrum, mit dem er durch Musik oder Theater dem Hass von Kindern und Jugendlichen entgegenwirken will.

Sein fröhlicher Sohn sei gewaltsam aus dem Leben gerissen worden, sagte Khatib nach der Preisverleihung in Wiesbaden. Seine einzige Schuld sei es gewesen, auf offener Straße gespielt zu haben. Nach seinem Tod habe er seine Kräfte gesammelt, um im Sinne Ahmeds anderen Kindern zu helfen. "Aus seinem Tod entsteht neues Leben." Damit sei ein "Zeichen der Liebe" an alle Kinder gesendet worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe