Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Toter lag in Frankreich 15 Jahre lang in seinem Haus

Toter lag in Frankreich 17 Jahre lang in seinem Haus

20.10.2012, 09:28 Uhr | AFP

Toter lag in Frankreich 15 Jahre lang in seinem Haus. In Lille blieb ein Toter 15 Jahre lang unentdeckt (Quelle: imago images)

In Lille blieb ein Toter 15 Jahre lang unentdeckt (Quelle: imago images)

In Frankreich hat ein toter Mann 17 Jahre lang in seinem Haus gelegen, ohne dass es jemandem aufgefallen wäre. Der skelettierte Tote wurde von einem Beamten der Stadt Lille entdeckt, die an dem Haus Arbeiten "wegen Gesundheitsgefährdung" habe vornehmen wollen, wie es hieß. Der Bewohner lag demnach mit einem Pyjama bekleidet im Bett.

"Die Zustände in dem Haus lassen zunächst auf den friedlichen Tod eines Menschen schließen, der in seinem Bett gestorben ist", sagte der Sicherheitsdirektor des zuständigen Départements Nord, Didier Perroudon. Das Haus sei ordentlich und von innen abgeschlossen gewesen.

Schreiben von 1996 im Briefkasten

Der Sicherheitsdirektor betonte, niemand habe sich über die Abwesenheit des Toten je besorgt geäußert. Unter den Schreiben im Briefkasten des Mannes sei ein Brief von 1996 gewesen. Gefunden wurde der 1921 geborene Mann nun in seinem Haus in einem schicken Viertel der Altstadt von Lille.

"Zur Zeit wissen wir nicht mehr, die Ermittlungen beginnen", fügte Perroudon hinzu. "Da es sich um jemanden handelt, der 15 Jahren lang verschwinden konnte, ohne dass sich jemand um ihn Sorgen machte, werden wir Zeit brauchen, um herauszufinden, woher er kommt und was seine Beziehungen waren."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal