Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Mitarbeiter schläft alkoholisiert am Schreibtisch ein

...

Mitarbeiter schläft alkoholisiert am Schreibtisch ein

27.04.2013, 19:02 Uhr | AFP

Das Rathaus der Stadt Aschaffenburg hat in der Nacht zum Samstag offen gestanden. Wie das Polizeipräsidium Unterfranken mitteilte, wurde ein alkoholisierter Mitarbeiter der Stadtverwaltung von Streifenpolizisten schlafend an seinem Schreibtisch vorgefunden.

Die Polizei war durch einen Fußgänger darauf aufmerksam gemacht worden, dass eine Nebentür des Rathauses nicht verschlossen war. Der angetrunkene Mitarbeiter trug einen Dienstausweis und Schlüssel für das Rathaus bei sich. Die Hintergründe des Vorfalls sollen noch näher untersucht werden.

Kein Zugang zu Waffen

Das Polizeipräsidium Unterfranken widersprach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks, nach dem auch der Zugang zur Kasse des Rathauses und zu einem Waffenlager offen gestanden habe. Bei der Absuche der verschiedenen Räume habe sich "keinerlei direkter Zugang zu irgendwelchen Waffen oder Wertsachen ergeben", teilte die Polizei mit. Allerdings hätten "auch im Inneren des Rathauses einige Türen offen gestanden, die normalerweise verschlossen sind".

Zwei Streifenbesatzungen der Aschaffenburger Polizei waren nach dem Hinweis des Fußgängers angerückt. Zusammen mit einem Diensthundeführer durchsuchten sie etwa zweieinhalb Stunden lang das Gebäude. Nach etwa einer Stunde entdeckten sie in einem Büro im Ausländeramt den Schlafenden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Tragödie
Nur drei Überlebende bei Flugzeugabsturz in Kuba

Das Flugzeug war auf einem Inlandsflug nach Holguin unterwegs, als es am Freitagvormittag abstürzte. 110 Menschen kam dabei ums Leben. Video


Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018