Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Jacques Vergès, der "Anwalt des Teufels", ist tot

Der "Anwalt des Teufels" ist tot  

Jacques Vergès verteidigte Diktatoren und Kriegsverbrecher

16.08.2013, 20:12 Uhr | dpa

Jacques Vergès, der "Anwalt des Teufels", ist tot. Der umstrittene Verteidiger Jacques Vergès wurde 88 oder 89 Jahre alt (Quelle: dpa)

Der umstrittene Verteidiger Jacques Vergès wurde 88 oder 89 Jahre alt (Quelle: dpa)

Saddam Hussein, Top-Terrorist "Carlos", Slobodan Milosevic: Die Mandantenliste von Jacques Vergès liest sich wie ein "Who is Who" des Bösen. Nun ist der französische "Anwalt des Teufels" verstorben. Mit ins Grab nimmt er zahlreiche Geheimnisse und seinen Satz: "Ich hätte auch Hitler verteidigt."

Nach Angaben seines Verlags starb er am Donnerstagabend bei Freunden in Paris an einem Herzversagen. Eine unnatürliche Todesursache gilt als ausgeschlossen. Unklar ist allerdings, ob er 88 oder 89 Jahre alt wurde. Als mögliche Geburtsdaten des Verteidigers gelten der 20. April 1924 sowie der 5. März 1925.

In Diensten des KGB?

Wegen seiner Arbeit für Massenmörder, Kriegsverbrecher und Terroristen war Vergès stets höchst umstritten. Nach seinem Tod beschrieben andere bekannte Juristen wie Georges Kiejman ihn nun als große, komplexe und mysteriöse Persönlichkeit.

Vergès hatte sein Image bis zuletzt kultiviert und verriet etwa nie, warum er in den siebziger Jahren für acht Jahre spurlos verschwunden war. Gerüchte halber arbeitete er in dieser Zeit für den sowjetischen Geheimdienst KGB oder den kambodschanischen Diktator Pol Pot, der für den Tod von Hunderttausenden oder sogar Millionen seiner Landsleute verantwortlich ist.

"Anwalt der Judenmörder"

Aus seiner Faszination für spektakuläre Fälle machte Vergès nie einen Hehl. Bombenleger seien Menschen, die etwas in Frage stellten, sagte er einmal. Bei Verbrechensopfern und deren Anwälten war der Franzose verhasst. Der Nazi-Jäger Serge Klarsfeld warf Vergès vor, ein Feind der westlichen Demokratie zu sein und nannte ihn "Anwalt der Judenmörder".

Wirklich schaden konnten dem Juristen solche Beschuldigungen nie. 1942 war er nach London gegangen, um sich im Alter von 17 Jahren - ganz Patriot - den Truppen des "Freien Frankreichs" anzuschließen. Es folgten Perioden als Gaullist, Stalinist und Drittwelt-Kämpfer.

Das Heimatland zur Genesung zwingen

Nach Ende des Algerienkrieges war er sogar Staatsbürger dieses Landes und Präsidentenberater geworden. Mit Djamila Bouhired heiratete er eine zentrale Figur des Unabhängigkeitskampfes gegen sein Heimatland.

"Gerade weil ich algerische Widerstandskämpfer verteidigt habe, bin ich heute auch Barbies Anwalt", sagte er im November 1987 dem "Spiegel" zum Prozess gegen den "Schlächter von Lyon", den Gestapo-Kriegsverbrecher Klaus Barbie und erklärte: "Die französische Armee hat in Algerien weitaus schlimmere Verbrechen begangen als die deutsche Wehrmacht in Frankreich." Er wolle die Nation zu einem "Genesungsprozess" zwingen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir haben uns dazu entschlossen, in diesem Artikel keine Kommentare zuzulassen. Erfahrungsgemäß ist zu diesem Thema keine sachliche Diskussion möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Redaktion von t-online.de

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018