Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Alice Munro erhält Literatur-Nobelpreis: Experten sind überrascht

Literatur-Nobelpreis  

Erzählerin Munro ausgezeichnet - Auch Experten überrascht

10.10.2013, 18:56 Uhr | dpa , t-online.de

Alice Munro erhält Literatur-Nobelpreis: Experten sind überrascht. Alice Munro (Quelle: dpa)

Späte Würdigung einer seit Jahrzehnten umtriebigen Autorin: Alice Munro (Quelle: dpa)

Der Literatur-Nobelpreis geht dieses Jahr an die 82 Jahre alte Schriftstellerin Alice Munro aus Kanada. Das gab die Schwedische Akademie in Stockholm bekannt. Die Jury würdigte die Autorin als "Meisterin der zeitgenössischen Kurzgeschichte". Mit der Entscheidung hat die Jury ihrem Ruf, schwer berechenbar zu sein, einmal mehr alle Ehre gemacht. Auch einige Experten waren überrascht.

"Null, ich kenne sie nicht", sagte etwa der Autor Martin Walser auf der Frankfurter Buchmesse, wo sich die Nachricht in Sekundenschnelle herumsprach.

"Sensationelle Wahl"

Literaturkritiker Hellmuth Karasek sagte, Munro sei die Lieblingsautorin seiner Frau. Er selbst habe bis heute aber keine einzige Kurzgeschichte von ihr gelesen. Karaseks Kollege Denis Scheck nannte die Entscheidung eine "sensationelle Wahl". "Das ist nicht nur eine Entscheidung für die neben Margaret Atwood tollste kanadische Autorin, sondern auch eine Entscheidung für die Form der Erzählung", sagte Scheck.

Insgesamt stieß die Wahl Munros auf viel Zustimmung. "Sie kann mehr auf 30 Seiten sagen als andere Autoren auf 300", erläuterte Jury-Sprecher Peter Englund die Entscheidung. Der mit umgerechnet rund 910.000 Euro dotierte Nobelpreis für Literatur wird am 10. Dezember überreicht, dem Todestag des schwedischen Stifters und Industriellen Alfred Nobel (1833-1896).

Munro hat bisher nur einen einzigen Roman veröffentlicht, dafür aber 13 Sammel-Bände mit Kurzgeschichten sowie einige Kurz-Publikationen. Ihr erster Erzählband (deutscher Titel: "Tanz der seligen Geister") erschien 1968, als die Kanadierin fast 40 war.

Gleich ihr erster Band wurde preisgekrönt, weitere große Auszeichnungen wie der Man-Booker-Preis für internationale Literatur folgten. Die Autorin, die meisterhaft szenische Einstiege mit Sogwirkung schreiben kann, lebt in der kanadischen Provinz Ontario. In ihren Geschichten geht es meist um Frauen - um Mütter und Töchter - in ihrer Heimatregion.

Munro wuchs als älteste Tochter zusammen mit ihren beiden Geschwistern auf einer Silberfuchsfarm in Wingham auf. Zwischen 1949 und 1951 studierte sie Journalismus an der University of Western Ontario. Aus Geldmangel musste die Kanadierin ihr Studium allerdings abbrechen. Dann gründete sie eine Familie, brachte vier Töchter zur Welt.

Preis geht nach 20 Jahren wieder nach Nordamerika

"Im Namen aller Kanadier gratuliere ich Alice Munro zum Literaturnobelpreis", schrieb Kanadas Premierminister Stephen Harper bei Twitter. 20 Jahre nach dem Preis für Toni Morrison geht die Auszeichnung damit wieder nach Nordamerika. 

Ihre Tochter habe sie geweckt, erzählte Munro dem Sender CBC. "Sie rief an und sagte 'Mama, du hast gewonnen!' Ich war ganz durcheinander und sagte 'Was habe ich gewonnen?' Erst dann kam ich zu Sinnen." Ihre Freude sei grenzenlos. Sie habe nicht gewusst, dass seit 1901 mit ihr nur 13 Frauen geehrt worden seien.

"Das macht mich noch glücklicher, dass ich diesen Preis bekommen habe. Für uns als Frauen." Akademie-Sekretär Englund hatte bei der Bekanntgabe gesagt, man habe die 82-Jährige nicht erreicht und ihr eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal