Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Wülferode: Unfallopfer lag zwei Monate tot im Auto

Fund im Wald  

Mann lag zwei Monate tot im Unfall-Auto

28.10.2013, 15:20 Uhr | t-online.de

Grausamer Fund in Niedersachsen: Ein Spaziergänger entdeckte im Wald in der Nähe von Wülferode ein Unfall-Auto - der Fahrer des Pkw saß verwest im Wrack. Dies berichtet die "Bild"-Zeitung. Der Unfall ereignete sich bereits vor etwa zwei Monaten, das blaue Smart Cabrio hat einen Totalschaden.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 25-Jährigen aus Hannover. Seine 27-jährige Ehefrau hatte ihn am 24. August vermisst gemeldet.

Der Mann raste offenbar einen Waldweg entlang. An einem Linksknick fuhr das Auto geradeaus und krachte auf eine Wurzel, diese schleuderte den Wagen in die Luft. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Mann nach dem Unfall noch gelebt haben könnte. Ein "Fremdverschulden" wird jedoch ausgeschlossen.

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare abgegeben werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal