Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

"Weight Watchers"-Gründerin Jean Nidetch gestorben

Berühmte Abnehm-Bewegung  

"Weight Watchers"-Gründerin verstorben

29.04.2015, 20:21 Uhr

"Weight Watchers"-Gründerin Jean Nidetch gestorben. Weight-Watchers-Gründerin Jean Nidetch ist im Alter von 91 Jahren in Florida gestorben. (Quelle: AP/dpa)

Weight-Watchers-Gründerin Jean Nidetch ist im Alter von 91 Jahren in Florida gestorben. (Quelle: AP/dpa)

Weil alle Diäten nicht halfen, entwickelte sie ihre eigene Methode - und löste damit eine weltweite Bewegung aus. Nun ist die "Weight Watchers"-Gründerin Jean Nidetch im Alter von 91 Jahren gestorben.

Dies bestätigte ihr Sohn David. Die New Yorker Hausfrau hatte ursprünglich nur versucht, ihre eigenen Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen. Ihre Methode vertraute sie in Treffen Gleichgesinnten an und machte sie schließlich zu einem weltweiten Erfolgsrezept.

Austausch als Schlüssel

Nidetch war seit ihrer Kindheit zu dick gewesen und hatte diverse Diäten, Pillen und Behandlungen ausprobiert. Alles umsonst. Sie schleppte schließlich bei einer Körpergröße von 1,70 Meter 97 Kilo mit sich herum. 1961 stellte sie sich dem Problem und begab sich in eine öffentliche Klinik für Fettleibige in New York.

Dort nahm sie die Tipps auf, die nach und nach wirkten: Keine Mahlzeiten auslassen. Fünf Mal die Woche Fisch. Zwei Scheiben Brot und zwei Gläser fettarmer Milch am Tag. Mehr Obst und Gemüse. In der ersten Woche nahm sie bereits zwei Pfund ab.

Doch missfiel ihr die Art, wie die Klinikleitung Informationen weitergab. Auch hätte sie gern mehr Austausch mit ihren Mitpatienten gehabt. Deshalb scharte sie in ihrer Wohnung im Stadtteil Queens sechs übergewichtige Freunde ums sich, um ihr Wissen weiter zu geben und gemeinsam über Essgewohnheiten zu reden. Der Austausch mit anderen machte die Sache für sie leichter und für die anderen offenbar auch.

Sie konnte ihr Gewicht halten

Am 30. Oktober 1962 war es soweit: Nidetch erreichte ihr persönliches Idealgewicht von 64 Kilogramm. Die wöchentlichen Treffen in ihrer Wohnung zogen nach und nach Dutzende von Menschen an. Zwei von ihnen, Felice und Al Lippert, überzeugten Nidetch davon, dass sie hier eine Geschäftsidee hatte. Weight Watchers International wurde 1963 gegründet.

Schon im folgenden Jahr gab es Kurse in ganz New York. Zweigstellen wurden eröffnet, ein Kochbuch in Millionenauflage verkauft. Nidetch selbst wurde zur Berühmtheit. Im Fernsehen trat sie in Talkshows auf, am Kühlregal strahlte ihr Gesicht von den Verpackungen ihrer Produkte. 1978 verkaufte sie das Unternehmen zusammen mit den Lipperts für rund 71 Millionen Dollar an den Nahrungsmittelkonzern Heinz. Doch blieb sie auch danach das Gesicht von Weight Watchers.

Die Unternehmerin mit dem Mädchennamen Jean Evelyn Slutsky war am 12. Oktober 1923 als Tochter einer Kosmetikerin und eines Taxifahrers in Brooklyn geboren worden. Im April 1947 heiratete sie Marty Nidetch, von dem sie sich 1971 scheiden ließ. Eine zweite Ehe mit Frank Schifano hielt nur ein paar Monate. Ihr Sohn Richard starb 2006, ein zweiter ist noch am Leben.

Nach ihrem großen Geschäftserfolg sagte sie einmal, ihre wichtigste Hinterlassenschaft sei, dass Millionen von Männern und Frauen mit ihrem Programm Gewicht verloren hätten. Und sie war sehr stolz darauf, dass sie ihr eigenes Gewicht halten konnte. Nach dem ersten Abnehmen Anfang der 60er Jahre brachte sie nie wieder mehr als 68 Kilo auf die Waage.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal