Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Rassismus nach Brexit: Deutsche Seniorin fleht im Radio um Hilfe

Rassismus nach dem Brexit  

Deutsche Seniorin fleht verzweifelt um Hilfe

Von Ulrich Weih

30.06.2016, 18:03 Uhr
Rassismus nach Brexit: Deutsche Seniorin fleht im Radio um Hilfe . Radiomoderator James O'Brien ist schockiert: Eine deutsche Einwanderin berichtet von Fremdenhass. (Quelle: Screenshot LBC)

Radiomoderator James O'Brien ist schockiert: Eine deutsche Einwanderin berichtet von Fremdenhass. (Quelle: Screenshot LBC)

"Ich habe so fürchterliche Angst, ich habe solche Angst." Die Stimme der alten Dame am Telefon zittert. Ihr Name ist Karen, sie ist eine deutsche Einwanderin, die schon seit  über 40 Jahren in Großbritannien lebt. Doch seit dem Brexit wird sie bedroht, ihr Haus mit Hundekot beschmiert. Ihr schlägt gnadenloser Fremdenhass entgegen.   

Unter Tränen ruft die Frau in der Radiosendung von Moderator James O'Brien an und schildert ihre Situation. "Ich weiß nicht, was als Nächstes passiert." Ein Video dokumentiert den erschütternden Hilferuf der Seniorin. 


Sie soll nach Hause gehen, sagen Nachbarn

Freunde wollten nichts mehr mit ihr zu tun haben, Nachbarn beschimpfen sie. Sie solle zurück nach Hause gehen, blafft man sie an. Doch zu Hause ist sie längst in Großbritannien.

1973 ist Karen auf die britische Insel gekommen, sie war verheiratet mit einem Arzt, berichtet die Zeitung. Nach dem Tod ihres Mannes wohnt sie allein in einer Mittelklasse-Gegend. Und plötzlich wird sie von ihren langjährigen Nachbarn gemieden.

"Ich verstehe nicht, was los ist. Es tut mir leid. Ich will nicht hysterisch sein", sagt die alte Dame am Telefon. 

Zahl rassistischer Attacken steigt 

Weder die deutsche Botschaft noch die Bürgerberatungsstelle wollen ihr helfen. "Das Bürgerbüro sagte mir, ich müsse verstehen, dass die Menschen frustriert sind", sagt Karen. Sie ist kein Einzelfall: Nach dem Brexit wurden zahlreiche fremdenfeindliche Übergriffe registriert. "PostBrexitRacism" wird das Phänomen genannt, so die "Welt".  

Die britische Polizei bestätigt, dass die Zahl rassistischer Vorfälle gestiegen sei. Seit dem Referendum vom vergangenen Donnerstag seien auf einer Internetseite für die Anzeige von sogenannter Hasskriminalität knapp fünf Mal mehr Vorfälle gemeldet worden als noch vor vier Wochen. 

Unterdessen ist die Resonanz auf den Anruf von Karen in den sozialen Medien überwältigend:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal