Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Brand in Heim in Hövelhof: Fünf Flüchtlinge vorübergehend festgenommen

Brand in Flüchtlingsheim  

Fünf Bewohner vorübergehend festgenommen

06.01.2017, 12:17 Uhr | dpa, AFP

Brand in Heim in Hövelhof: Fünf Flüchtlinge vorübergehend festgenommen. Feuerwehrleute sind in einem Flüchtlingsheim in Hövelhof in Nordrhein-Westfalen im Einsatz (Quelle: dpa)

Feuerwehrleute sind in einem Flüchtlingsheim in Hövelhof in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. (Quelle: dpa)

Bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Nordrhein-Westfalen sind mindestens 30 Menschen verletzt worden. Nun wurden fünf Bewohner festgenommen. Sie stünden im Verdacht, "an Matratzen gezündelt zu haben", sagte ein Sprecher der Bielefelder Polizei.

Nach dem Feuer im ostwestfälischen Hövelhof-Staumühle waren am Donnerstag 30 Bewohner wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, einer von ihnen schwer verletzt. 25 von ihnen wurden bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

"Gebäude nahezu komplett abgebrannt"

Zudem mussten nach Angaben der Feuerwehr 24 Menschen vor Ort behandelt werden, die Polizei sprach von 27 Betreuten. Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort und konnte die Flammen am Donnerstagabend löschen.

Der Brand war am Nachmittag in einer der ehemaligen Militärbaracken ausgebrochen, wie ein Sprecher der Polizei Paderborn sagte. "Das Gebäude ist nahezu komplett abgebrannt." Die Ermittlungen dauerten an.

Am Freitag soll ein Sachverständiger die Brandruine begutachten. In der Unterkunft leben nach Angaben des Kreises etwa 500 Flüchtlinge.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal