Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

USA: 1000 Vögel fallen tot vom Himmel

1000 Vögel fallen tot vom Himmel

17.01.2011, 13:03 Uhr | dapd

USA: 1000 Vögel fallen tot vom Himmel. Arkansas: Ein Helfer sammelt tote Vögel auf einer Straße im US-Bundesstaat ein (Foto: AP)

Ein Helfer sammelt tote Vögel auf einer Straße im US-Bundesstaat Arkansas ein (Foto: AP)

Im US-Staat Arkansas sind auf einer Strecke von etwa zwei Kilometern mehr als 1000 tote Vögel vom Himmel gefallen. Experten suchen nun nach der Ursache für den Vorfall. Außerhalb des betroffenen Gebiets wurden keine toten Vögel entdeckt.

Eine staatliche Ornithologin sagte, die Tiere wiesen Anzeichen eines physischen Traumas auf. Möglicherweise sei der Schwarm von einem Blitz oder Hagel in großer Höhe getroffen worden.

Anzeige

Silvesterböller könnten die Vögel aufgeschreckt haben

Die zuständige Behörde erklärte, die Vögel könnten von Silvesterböllern aufgeschreckt worden und an Stress gestorben sein. Die ersten toten Vögel waren am Freitag kurz vor Mitternacht gemeldet worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: