Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Australien: Schlangen und Krokodile als Drogenwächter

Abschreckung auf australisch: Drogenhändler setzen Reptilien ein

15.07.2013, 09:35 Uhr | dpa

Drogenhändler im Norden Australiens lassen ihr Rauschgift von Schlangen und Krokodilen bewachen. Das bestätigten Behörden des Bundesstaates Queensland.

Der Leiter der Abteilung für Umwelt und Kulturerbe sagte, dass die Polizei seine Ranger mindestens einmal pro Woche rufe, um sich der Reptilien anzunehmen.

Wirksamer Schutz vor Dieben

Die Ganoven verstecken Drogen in Käfigen und Gehegen und setzen die eindrucksvollen Tiere so als Bewacher ein. Damit sollen Diebe abgeschreckt und die Polizei getäuscht werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal