Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Sex im Weltall: Fünf Geckos bezahlen Sex-Test mit ihrem Leben

Sex im Weltall  

Geckos bezahlen Test mit ihrem Leben

02.09.2014, 12:33 Uhr | AFP

Fünf Geckos haben einen Test der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos zu Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf ihr Sexualleben mit dem Leben bezahlt. Ersten Untersuchungen zufolge erfroren die Schuppenkriechtiere, weil das Heizsystem des Satelliten vorübergehend ausfiel.

Wie die Raumfahrtagentur einräumen musste, kehrten alle fünf Kriechtiere am Montag tot von ihrer Expedition mit einem Foton-M4-Satelliten zurück. Mehrere Fruchtfliegen, die ebenfalls an Bord waren, schlossen den Versuch dagegen erfolgreich ab. Sie hätten sich im All vermehrt, teilte Roskosmos mit.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal