Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Engelskirchen: Polizei erschießt Bullen auf der A4

Zwischenzeitige Vollsperrung in NRW  

Polizei erschießt Bullen auf der A4

28.04.2016, 10:59 Uhr | t-online.de

Die Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag auf der A4 einen Jungbullen erschossen. Das berichtet der "Kölner Express". Das Tier hatte sich demnach auf der Autobahn nahe Engelskirchen (Nordrhein-Westfalen) verirrt.

Bei der Suche nach dem Bullen hatte die Polizei dem Bericht zufolge sogar einen Hubschrauber eingesetzt. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Da das Rind immer wieder auf die Fahrbahn laufen wollte, hätten es die Beamten schließlich erlegen müssen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal