Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Zoo Frankfurt: Löwin Zarina bringt Drillinge auf die Welt

...

Tierbabys in Frankfurt  

Löwin Zarina bringt Drillinge auf die Welt

16.04.2018, 16:14 Uhr | dpa

Zoo Frankfurt: Löwin Zarina bringt Drillinge auf die Welt. Die asiatische Löwin Zarina gähnt im Gehege des Zoos in Frankfurt am Main (Hessen): Die Löwin hat letzte Woche drei gesunde Löwenbabys auf die Welt gebracht. (Archivbild) (Quelle: dpa/Arne Dedert)

Die asiatische Löwin Zarina gähnt im Gehege des Zoos in Frankfurt am Main (Hessen): Die Löwin hat letzte Woche drei gesunde Löwenbabys auf die Welt gebracht. (Archivbild) (Quelle: Arne Dedert/dpa)

Dreifacher Löwen-Nachwuchs im Frankfurter Zoo: Löwin Zarina ist seit Samstagnachmittag Mutter von Drillingen. Eigentlich hatten die Mitarbeiter des Zoos einen vierten Babylöwen erwartet.

Für die fast sechsjährige Asiatische Löwin war es der erste Wurf – dennoch meisterte sie die Geburt problemlos, sagte Zoodirektor Miguel Casares. Sie habe offenbar sofort zu ihrer neuen Mutterrolle gefunden. "Die Bilder der Kamera in der Wurfbox zeigen drei vitale Jungtiere, die eng bei der Mutter sind und von ihr gesäugt werden."

Außer den Schwarz-Weiß-Aufnahmen der Überwachungskamera in der Wurfbox gibt es vorläufig keine Bilder von den Löwen-Drillingen. "Wir werden in den nächsten Tagen alles gut überwachen, aber nicht eingreifen, damit sich die Bindung zwischen Mutter und Jungtieren stabil entwickeln kann", sagte Casares. Der Katzendschungel bleibe in den kommenden Tagen geschlossen, um Störungen zu vermeiden.

Auch Kumar, der Vater der Jung-Löwen, muss vorerst vom Rest der Familie getrennt bleiben. Der zwölfjährige Löwe war erst im vergangenen Jahr in den Frankfurter Zoo gekommen – dass sich die Hoffnungen auf Nachwuchs bei den seltenen Raubkatzen so schnell erfüllen würden, hatte niemand gedacht.

Unklar ist, ob es ein viertes Jungtier gab

Eigentlich waren die Zoo-Mitarbeiter aufgrund einer Untersuchung vor der Geburt von vierfachem Löwen-Nachwuchs ausgegangen. Aufgrund der Kameraaufnahmen lasse sich nicht sagen, ob ein Jungtier tot geboren und von der Mutter gefressen wurde, hieß es. Zarina zeige ein völlig normales Verhalten, Komplikationen seien nicht zu erwarten.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Samsung Superdeal: Galaxy S9 + gratis Tab E für 1,- €*
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018