Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Bär soll Mann getötet haben: Wanderer fanden Körperteile in Nationalpark

Great Smoky Mountains  

US-Nationalpark: Bär hat wohl Mann auf Campingplatz gefressen

Von Sophie Loelke

16.09.2020, 07:16 Uhr
Bär soll Mann getötet haben: Wanderer fanden Körperteile in Nationalpark . USA: Zwei Schwarzbären kämpfen miteinander. Die Tiere können dem Menschen gefährlich werden. (Quelle: imago images/imagebroker)

USA: Zwei Schwarzbären kämpfen miteinander. Die Tiere können dem Menschen gefährlich werden. (Quelle: imagebroker/imago images)

Wanderer haben bei einer Tour durch den Great Smoky Nationalpark in den USA zerfetzte Körperteile entdeckt. Ein Bär soll einen Mann getötet haben. Das Tier wurde vorsorglich eingeschläfert.

Bei einem Spaziergang am North-Carolina-Arm des Hazel-Creek-Trails, nur wenige Kilometer von der Grenze zu Tennessee entfernt, ist eine Gruppe Wanderer an einem scheinbar verlassenen Campingplatz vorbeigekommen. Dort stieß sie auf verstreute Körperteile. Die Gruppe informierte daraufhin den Parkranger.

In der Nähe wurde auch ein Bär gesichtet, der "das Gebiet durchkämmte", wie es in einer Pressemitteilung des Parks hieß. Die Überreste konnten identifiziert werden – es handelte sich um einen Mann aus Illinois. Der Bär suchte offenbar nach Überresten des Mannes. Obwohl nicht geklärt werden konnte, ob der Bär ihn auch wirklich getötet hatte, wurde das Tier eingeschläfert. 

Die Website der Great Smoky Mountains warnt Parkbesucher davor, sich den Schwarzbären, die in der Region heimisch sind, bis auf 15 Meter zu nähern. "Wenn ein Schwarzbär auf Sie zu läuft, laute Geräusche macht oder auf den Boden knallt, laufen Sie nicht weg, sondern gehen Sie langsam zurück und beobachten Sie den Bären", heißt es auf der Website. "Vergrößern Sie den Abstand zwischen Ihnen und dem Bären. Der Bär wird wahrscheinlich dasselbe tun." Ob der Mann dem Bären zu nahe kam oder an einer anderen Ursache verstorben ist, bleibt ungeklärt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal