Sie sind hier: Home > Politik >

Historiker verteidigt das Reichskonkordat

...

Nationalsozialismus und Kirche  

Historiker verteidigt das Reichskonkordat

17.07.2008, 17:55 Uhr | dpa

Anlässlich des 75. Jahrestags des Reichskonkordats hat der Bonner Geschichtswissenschaftler Karl-Josef Hummel die damaligen Verhandlungen des Vatikans mit den Nationalsozialisten verteidigt. Dass der bis heute gültige Vertrag für das Verhältnis von katholischer Kirche und Staat mit den Nazis geschlossen worden sei, ändere nichts an der Gültigkeit der Regelungen, urteilt der Zeithistoriker.

"Die Herkunft stört nicht und wird heute nicht mehr als genetische Last empfunden", sagt der Forschungsdirektor der Kommission für Zeitgeschichte in Bonn. Das Reichskonkordat wurde am 20. Juli 1933 von Kardinal Eugenio Pacelli und dem deutschen Vizekanzler Franz von Papen unterzeichnet.

75 Jahre Reichskonkordat Der Vertrag des Vatikans mit den Nazis

Special

Ein Grundlagenvertrag

Das Konkordat sei ein Grundlagenvertrag, "der die Pflichten und Rechte beider Partner klarer regelt, als es die permanenten Verletzungen im Dritten Reich vermuten lassen". Hummel fügt hinzu: "Es garantiert die Freiheit des Bekenntnisses und die öffentliche Ausübung der katholischen Religion." Allerdings wurden etliche Regelungen inzwischen in Landesgesetze übernommen. Teilweise gab es auch Änderungen und Ergänzungen, etwa beim Religionsunterricht oder bei konfessionellen Schulen. "Ein neues Konkordat müsste sich damit auf ganz wenige Punkte beschränken", meint der Wissenschaftler.

"Kooperative Distanzierung"

"Im Unterschied zu Frankreich betont die Bundesrepublik nicht die Trennung von Staat und Kirche", erläutert Hummel. Der Staat habe viele Berührungspunkte mit der Kirche, besonders im Bereich der sozialen Dienste. Hier erkenne der Staat den Vorrang der kirchlichen Träger an und werde in einer Art "kooperativer Distanzierung" erst tätig, wenn die gesellschaftlichen Kräfte wie die Kirchen die Aufgaben nicht erfüllen können. "Ohne kirchliche Partner etwa ist der Bedarf an Kindergartenplätzen oder Krankenhausbetten nur schwer zu decken."

Reformen werden erschwert

Allerdings erschweren einige Regelungen nach Ansicht Hummels auch wichtige Reformen. Als besonders umkämpftes Beispiel in jüngster Zeit nennt er die Anpassung der katholischen Fakultäten an den staatlichen Universitäten an die deutlich gesunkene Zahl der Theologiestudenten, vor allem in Bayern. Laut Konkordat darf an den Fakultäten nicht gerüttelt werden.

"Sonst wäre es schlimmer geworden"

Der Historiker verteidigt die damaligen Verhandlungen des Vatikans mit den Nazis: "Ohne das Konkordat wären die Folgen für die Kirche viel schlimmer gewesen als sie ohnehin waren." Als Beispiele nennt er die Lage in den Gebieten, in denen im Dritten Reich das Reichskonkordat nicht galt wie in Österreich oder im Warthegau im besetzten Polen.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018