Sie sind hier: Home > Politik >

Atomkraftwerk Fukushima: Störanfälliger Reaktor sollte bald vom Netz

Hintergrund: Die Störfälle im Meiler Fukushima

12.03.2011, 16:31 Uhr | dpa

Atomkraftwerk Fukushima: Störanfälliger Reaktor sollte bald vom Netz. Der japanische Unglücksreaktor Fukushima sollte im März stillgelegt werden (Foto: Reuters)

Der japanische Unglücksreaktor Fukushima sollte im März stillgelegt werden (Foto: Reuters)

Störfälle prägen die Geschichte des japanischen Atomkraftwerks in Fukushima: Die Anlage 200 Kilometer nordöstlich von Tokio machte in den vergangenen Jahren immer wieder durch kritische Zwischenfälle Schlagzeilen. Der nun zerstörte Meiler "Fukushima 1" sollte noch in diesem Monat stillgelegt werden - nach rund 40 Betriebsjahren.

Weitere Nachrichten und Links

Nach einem Erdbeben im Juni 2008 war zuletzt radioaktives Wasser aus einem Becken geschwappt, in dem verbrauchte Brennstäbe lagerten. 2006 trat radioaktiver Dampf aus einem Rohr, 2002 wurden Risse in Wasserrohren entdeckt.

Im Jahr 2000 musste ein Reaktor wegen eines Lochs in einem Brennstab abgeschaltet werden. 1997 und 1994 gab es ähnliche Vorfälle, bei denen etwas Radioaktivität freigesetzt wurde. Im September 2002 musste der Betreiber Tokyo Electric Power Co. (Tepco) in einem Vertuschungsskandal einräumen, Berichte über Schäden jahrelang gefälscht zu haben. Mehrere Manager traten zurück.

Stilllegung im März

Angaben des Forschungszentrums Nuclear Training Centre (ICJT) in Slowenien zufolge sollte der Problemreaktor in den kommenden Wochen den Betrieb einstellen. Eine Datenbank des Zentrums nennt als "erwartetes Datum der Stilllegung" den März 2011.

Der Bau des Reaktorblocks begann nach Angaben der World Nuclear Association bereits am 31. Juli 1967, die Leitung der Arbeiten lag beim US-Konzern General Electric. Am 17. November 1970 ging der Siedewasserreaktor mit einer Bruttokapazität von 460 Megawatt ans Netz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal