Sie sind hier: Home > Politik > Specials > Die Syrien-Krise >

Ägyptischer Minister warnt vor "Staatskollaps"

Ägyptischer Minister warnt vor "Staatskollaps"

29.01.2013, 11:38 Uhr | AFP, dpa, dapd

Ägyptischer Minister warnt vor "Staatskollaps". Straßenschlachten in Kairo (Quelle: Reuters)

Die Polizei geht gegen einen Demonstranten auf dem Tahrir-Platz in Kairo vor (Quelle: Reuters)

Nach den tödlichen Ausschreitungen in Ägypten hat Verteidigungsminister Abdel Fattah al-Sissi vor einem "Zusammenbruch" des Staates gewarnt. Der andauernde Konflikt zwischen den politischen Kräften und ihre Differenzen über die richtige Führung des Landes könnten zu einem Kollaps führen und die künftigen Generationen bedrohen, erklärte Al-Sissi auf seiner Facebook-Seite.

Die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen seien eine "echte Bedrohung für die Sicherheit und Stabilität des Staates", fügte der General hinzu.

52 Tote seit Freitag

Seit Beginn der neuen gewalttätigen Proteste am zweiten Jahrestag des Volksaufstands gegen Präsident Husni Mubarak am Freitag wurden bislang mindestens 52 Menschen getötet. Am Montag starben zwei Menschen in Port Said und einer in Kairo, wie ein Sanitäter sagte. Hunderte Menschen wurden verletzt.

Die Proteste waren am Samstag weiter angeheizt worden, nachdem ein Kairoer Gericht 21 Menschen wegen der tödlichen Ausschreitungen nach einem Fußballspiel in Port Said im vergangenen Februar zum Tode verurteilt hatte.

Zusammenstöße in der Nacht

Das Urteil löste in der Hafenstadt am Suez-Kanal gewalttätige Proteste aus. Am Sonntagabend verhängte Präsident Mohammed Mursi daher den Ausnahmezustand und eine nächtliche Ausgangssperre in Port Said, Suez und Ismailija.

In Kairo war die Lage am Tahrir-Platz am Dienstagmorgen wieder ruhig. Zuvor hatte es in der Nacht immer wieder Zusammenstöße zwischen Polizei und jungen Demonstranten gegeben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal