Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Archäologie >

Pharao nahm Weißwein mit ins Grab

Archäologie  

Pharao nahm Weißwein mit ins Grab

15.02.2006, 13:22 Uhr | dpa

Weißwein hat es in Ägypten vermutlich schon 3000 Jahre früher gegeben als bisher gedacht: Spanische Forscher identifizierten in fünf Krügen aus dem Grab des Pharaos Tut-ench-Amun Weißwein-Reste. Das berichtet das das britische Fachjournal "New Scientist".#

Fund in Luxor Kopf einer Pharaonenstatue

Schmackhafte Grabbeigaben
Der Pharao starb im Teenager-Alter etwa 2700 vor Christus. Bislang sei Weißwein erst um 300 nach Christi Geburt für Ägypten belegt. Rotwein hingegen sei als Grabbeigabe im alten Ägypten durchaus üblich gewesen.

Hochwertiges Getränk
In allen Krügen fanden die Wissenschaftler chemische Rückstände von Trauben, aber nur in einem einzigen Syringasäure, die den roten Trauben ihre Farbe verleiht. Nur in diesem Krug befand sich also offensichtlich der übliche Rotwein, in den übrigen dagegen Weißwein. "Dieser Weißwein muss als sehr gutes Getränk betrachtet worden sein", ist sich eine Wissenschaftlerin sicher.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal