Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Geschichte >

Chinesische Mauer: Fast 2500 Kilometer neu entdeckt

Fast 2500 Kilometer lange Teile neu entdeckt  

Die Chinesische Mauer ist viel länger als gedacht

21.04.2009, 12:06 Uhr | t-online.de

Die Chinesische Mauer ist länger als bisher gedacht (Foto: dpa)Die Chinesische Mauer ist länger als bisher gedacht (Foto: dpa)

Die berühmte Chinesische Mauer ist neuesten Messungen zufolge offenbar länger als bisher angenommen: Anstelle bisher geschätzten 6300 Kilometer habe der antike Schutzwall eine Länge von genau 8851,8 Kilometern, berichtete die staatliche Zeitung "China Daily".

Während ältere Schätzungen vor allem auf historischen Aufzeichnungen basierten, sei das Bauwerk nun mit modernen Messtechniken wie GPS-Geräten und Infrarot-Technologie vermessen worden. Dabei seien in Gebirgen und Wüsten neue Abschnitte entdeckt. Insgesamt bestehe der gigantische Verteidigungswall aus 6260 Kilometern Mauerwerk, 360 Kilometern Gräben und 2233 Kilometern natürlicher Hindernisse wie Flüsse und Hügel.

Foto-Serie Chinesische Mauer sogar vom All aus sichtbar

Klimawandel bedroht historisches Bauwerk

Der Direktor der chinesischen Kulturerbe-Behörde Shan Jixiang wies in der Zeitung zugleich darauf hin, dass die Mauer an vielen Stellen von Verfall und Zerstörung bedroht sei. Klimawandel und Infrastrukturprojekte stellten für das Monument die größten Bedrohungen dar, sagte Shan. Besonders die Teile im Westen sind offenbar gefährdet. Hier zieht sich die Mauer durch Wüstengebiete und besteht vor allem aus Sand und Lehm. Das Bauwerk sei besonders anfällig gegen extreme Wetterbedingungen wie Sandstürme, die durch den Klimawandel zunehmen würden, berichtete der Historiker Zhu Zhewen der Zeitung.

Mauer gehört zum UNESCO-Kulturerbe

Die Mauer beginnt dem Untersuchungsbericht zufolge bei Hushan in der Provinz Liaoning und endet beim Jiayu-Pass in der Provinz Gansu. Die ersten Teile wurden vor mehr als 2000 Jahren zum Schutz vor einfallenden Stämmen errichtet. In der Ming-Dynastie (1368 bis 1644) wurde der Schutzwall ausgebaut. Der in dieser Zeit errichtete Teil ist der am besten erhaltene und optisch auffälligste. Die Chinesische Mauer wird von der UNESCO als Weltkulturerbe geführt.


Weitere Nachrichten zum Thema China
Mehr aktuelle Nachrichten


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal