Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Geschichte >

Neue Erkenntnisse: Tutanchamun wohl bei Wagenunfall gestorben

Neue Erkenntnisse  

Tutanchamun wahrscheinlich bei Wagenunfall gestorben

09.11.2013, 19:14 Uhr | AFP

Neue Erkenntnisse: Tutanchamun wohl bei Wagenunfall gestorben. Eine Nachbildung der Totenmaske des Tutanchamun, der 1324 v.Chr. im Alter von 19 Jahren verstarb. (Quelle: dpa)

Eine Nachbildung der Totenmaske des Tutanchamun, der 1324 v.Chr. im Alter von 19 Jahren verstarb. (Quelle: dpa)

Rund 3337 Jahre nach dem Tod des ägyptischen Pharaos Tutanchamun gibt es neue Erkenntnisse über seine Todesursache. Britischen Forschern zufolge ist er wahrscheinlich bei einem Wagenunfall gestorben. Laut einer Dokumentation, die der britische Sender Channel 4 am Sonntagabend ausstrahlen wird, entdeckten die Forscher um den Ägyptologen Chris Naunton bei einer "virtuellen Autopsie" der Überreste des Kindkönigs "charakteristische Verletzungen auf einer Körperseite".

Eine digitale Rekonstruktion habe sie zu dem Schluss gebracht, dass die wahrscheinlichste Ursache der Verletzungen ein Wagenunfall war. Wie Channel 4 mitteilte, wurde diese These bereits zuvor von Ägyptologen erwogen, doch habe bisher niemand eine Verbindung zwischen der Art der Verletzungen und den genauen Umständen des Todes gezogen.

Dem Sender zufolge analysierten die Forscher zudem einen Hautfetzen, den sie von dem britischen Anthropologen Richard Connoly erhielten, der 1968 an der ersten Röntgenuntersuchung Tutanchamuns teilgenommen hatte. Die Analyse der Haut habe bestätigt, dass sich die Mumie im Sarkophag selbst entzündet habe.

Todesursache seit Jahrzehnten ein Rätsel

Nach Angaben aus der Dokumentation führte offenbar eine "unglaubliche chemische Reaktion" der bei der Einbalsamierung der Leiche verwendeten Öle zu ihrer Selbstentzündung. Damit lägen weitere Beweise dafür vor, dass die Einbalsamierung Tutanchamuns schief gelaufen war. "Die Möglichkeit, dass eine verpfuschte Mumifizierung zur spontanen Verbrennung des Körpers kurz nach seiner Beisetzung geführt hat, ist vollkommen unerwartet. Es handelt sich tatsächlich um eine Offenbarung", sagte der Forscher Naunton.

Tutanchamun war in jungen Jahren auf den ägyptischen Thron gelangt. Nach neunjähriger Herrschaft war er im Jahr 1324 vor unserer Zeitrechnung im Alter von 19 Jahren gestorben. Der Öffentlichkeit ist er vor allem durch den überaus reichen und gänzlich unberührten Goldschatz in seinem Grab bekannt. Forscher rätseln seit Jahrzehnten über die genaue Ursache seines frühen Todes.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal