Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Astronomie >

Supernova: Astronomen beobachten gigantische Sternenexplosion

Gewaltige Supernova beobachtet  

So hell explodierten Sterne noch nie

08.05.2007, 10:01 Uhr | dpa, t-online.de

Astronomen haben die bislang hellste Sternenexplosion beobachtet. Das teilte die US-Weltraumbehörde NASA am Montag mit. Das Weltraumteleskop "Chandra" und Observatorien auf der Erde haben die 240 Millionen Lichtjahre entfernte Super-Supernova über mehr als zwei Monate lang beobachtet - eine ungewöhnlich lange Dauer für eine Sternenexplosion.

Foto-Serie

Deutlich heller als die Sonne
Die im Herbst beobachtete Supernova war 50 Milliarden Mal heller als die Sonne. Ihr Licht sei fünf Mal so intensiv gewesen, wie das bei hunderten früher beobachteten Sternenexplosionen der Fall war.

Foto-Serie
Symmetrie auf der Milchstraße "Rotes Quadrat" entdeckt
Sonnensystem Testen Sie Ihr Wissen!

"Wahrlich monströs"
"Das war wahrlich monströs, mit hundert Mal mehr Energie als man es bei einer typischen Supernova sieht", sagte Nathan Smith von der Universität Berkely in Kalifornien. "Das bedeutet, dass der explodierte Stern vielleicht so massiv war, wie ein Stern nur werden kann, ungefähr das 150-fache unserer Sonne. So etwas haben wir noch nie gesehen."

Energieabfall nach Gammastrahlung
Eine Supernova entsteht normalerweise, wenn ein Stern in seinem Kern keine nukleare Energie mehr produziert und unter seiner eigenen Schwerkraft kollabiert. Im vorliegenden Fall glauben die Astronomen, dass die Supernova-Explosion aus einem durch radioaktive Gamma-Strahlung verursachten Energieabfall entstand. Damit eine Supernova überhaupt entstehen kann, muss ein Stern mindestens über die achtfache Masse der Sonne verfügen.

Viel Masse ausgestoßen
Die NASA rätselt nun, ob vielleicht in näherer Zukunft ein anderes Himmelsschauspiel dieser Art ins Haus steht - in weitaus größerer Nähe zur Erde. Denn der Stern, der die Supernova mit der Bezeichnung SN 2006gy produzierte, stieß vor der Explosion sehr viel Masse aus.

Explodiert auch Eta Carinae?
Diesen Prozess haben Astronomen auch beim Stern Eta Carinae in der Milchstraße beobachtet. Dieser Himmelskörper ist nur 7500 Lichtjahre entfernt. Die Forscher vermuten, dass auch dieser Stern eines Tages als Supernova explodieren könne.

Bald die "beste Sternen-Show?"
"Wir wissen nicht mit Sicherheit, ob Eta Carinae bald explodieren wird, aber wir behalten das vorsichtshalber genau im Auge", sagte Mario Livio vom Weltraumteleskop-Wissenschaftsinstitut in Baltimore. "Eta Carinaes Explosion könnte die beste Sternen-Show in der Geschichte der modernen Zivilisation werden."


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal