Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen >

Papua-Neuguinea: Neue Orchideenarten entdeckt

Papua-Neuguinea  

Neue Orchideenarten entdeckt

17.10.2006, 09:59 Uhr | dpa

Forscher der Umweltorganisation WWF haben im Regenwald Papua-Neuguineas acht neue Orchideenarten entdeckt. Die Pflanzen seien der Wissenschaft bislang unbekannt gewesen, sagte ein Sprecher. Bei weiteren 20 Orchideen laufe das Anerkennungsverfahren noch.

Foto-Serie

Viele Arten bedroht
"Die traurige Realität ist allerdings, dass viele noch unbekannte Arten bereits aussterben, bevor sie erforscht werden können", betonte der WWF-Experte. Wegen illegaler Abholzung seien in Papua-Neuguinea wahrscheinlich 70 Orchideenarten bereits ausgestorben, die im indonesischen Teil der Insel noch existierten.

El Dorado für Pflanzen
In Papua-Neuguinea wachsen 3000 verschiedenen Arten Orchideen - so viele wie nirgendwo sonst. Forscher hatten in den vergangenen acht Jahren mehr als 300 Orchideenarten in der Region Kikori rund um den See Kutubu im Süden des Insel gesammelt.

Heimat für Ameisenigel
Die Kikori-Region gilt als besonders artenreich und bietet neben Orchideen auch Paradiesvögeln, Ameisenigeln und Baumkängurus eine Heimat.

Zuhause.de: Orchideen pflegen: Tipps zu Gießen, Düngen und Kaufen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal