Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Astronomie >

Giftgrüner Komet im Anflug auf die Erde

Astronomie  

Giftgrüner Komet im Anflug auf die Erde

09.02.2009, 08:18 Uhr | dpa

Der Komet "Lulin" leuchtet grün (Foto: Jack Newton / www.jacknewton.com)Der Komet "Lulin" leuchtet grün (Foto: Jack Newton / www.jacknewton.com)

Der giftgrüne Komet "Lulin" nähert sich der Erde. Der Schweifstern werde in der zweiten Februarhälfte unter guten Bedingungen möglicherweise mit bloßem Auge zu sehen sein, berichtet die US-Raumfahrtbehörde NASA. Der im Juli 2007 entdeckte Komet bewegt sich dann durch die Sternbilder Jungfrau und Löwe.

Seine grüne Farbe stammt vom giftigen Farbstoff Cyanogen, der bei vielen Kometen vorkommt. Auch ein ebenfalls dort vorhandenes kleines Kohlenstoffmolekül leuchtet laut NASA grün, wenn es im Vakuum des Weltraums von der Sonne angestrahlt wird.

Forscher aus Heidelberg Riesige Sternenfabrik entdeckt
Weltraumexperten Feuerkugel löste Lichtblitz aus
Europa im All
Quiz Wie gut kennen Sie unser Sonnensystem?


Keine Gefahr für die Erde

Mit einer Minimaldistanz von rund 60 Millionen Kilometern kann "Lulin" der Erde nicht gefährlich werden - der Abstand entspricht 40 Prozent der Entfernung zur Sonne. Selbst wenn die Erde durch einen cyanogenhaltigen Kometenschweif flöge, würde nichts passieren, beruhigt die NASA. Die feinen Partikel könnten nicht in die Erdatmosphäre eindringen.

Mehr zum Thema Astronomie


Mit bloßen Auge sichtbar

Gegenwärtig ist Komet "Lulin" nur im Teleskop sichtbar. Italienische Astronomen beobachteten dabei kürzlich, wie er einen Teil seines Plasma-Schweifs verloren hat. Zur größten Annäherung an die Erde kommt es am 24. Februar. Um diese Zeit könne der Komet möglicherweise mit bloßem Auge erspäht werden, schreibt die NASA.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal