Sie sind hier: Home > Panorama > Wissen > Schon gewusst? >

Schon gewusst: Es gibt 6,4 Billiarden Möglichkeiten, die Bundesliga-Tabelle zu belegen

"Schon gewusst?"  

Es gibt 6,4 Billiarden Möglichkeiten, die Bundesliga-Tabelle zu belegen

02.03.2014, 07:00 Uhr | Christina Kühnel, t-online.de

Schon gewusst: Es gibt 6,4 Billiarden Möglichkeiten, die Bundesliga-Tabelle zu belegen. Der Ball ist rund, ein Spiel dauert 90 Minuten - und die Bundesliga-Tabelle kann auf 6,4 Billiarden verschiedene Arten belegt werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Ball ist rund, ein Spiel dauert 90 Minuten - und die Bundesliga-Tabelle kann auf 6,4 Billiarden verschiedene Arten belegt werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Na, finden Sie die Bundesliga in diesem Jahr auch etwas langweilig? Schon wieder stehen die zurzeit unschlagbaren Bayern an der Tabellenspitze, der Meistertitel ist ihnen kaum noch zu nehmen. Doch auch wenn es in der Realität wenig Abwechslung in der Tabelle gibt, sieht das in der Theorie ganz anders aus. Denn rein theoretisch gibt es unglaubliche 6.402.373.705.728.000 - also rund 6,4 Billiarden - Möglichkeiten, wie die Bundesliga-Tabelle aussehen könnte.

Angesichts nur 18 teilnehmender Mannschaften kann man es kaum fassen, dass es tatsächlich so viele Kombinationsmöglichkeiten für die Belegung der Tabellenplätze gibt. Doch mathematisch lässt sich dies ganz einfach berechnen.

So gibt es theoretisch 18 Mannschaften, die Platz eins belegen können. Besetzt nun ein Team - sagen wir, die Bayern - die Spitzenposition, konkurrieren noch 17 Mannschaften um Rang zwei. Ist auch dieser Platz belegt, so kämpfen noch 16 Teams um den dritten Platz und so weiter bis zum 18. Platz, für den nach Vergabe aller vorherigen Positionen nur noch ein einziges Team übrig bleibt.

Dank der Bayern sind es ein paar Möglichkeiten weniger

Allein für die Belegung der Plätze eins bis drei gibt es deshalb theoretisch 18*17*16 oder 4896 Möglichkeiten. Für die verschiedenen Möglichkeiten zur Belegung aller 18 Tabellenplätze berechnet man 18*17*16*...*3*2*1, in der Mathematik auch als 18! (sprich: 18 Fakultät) dargestellt. Und das sind genau 6.402.373.705.728.000 Möglichkeiten.

Zieht man übrigens in Betracht, dass die Münchner zurzeit sowieso immer auf Platz eins liegen, gibt es immerhin noch 17! = 355.687.428.096.000 (rund 356 Billionen) Möglichkeiten der Tabellenbelegung. So richtig langweilig ist die Bundesliga also auch in Zeiten der Bayern-Dominanz nicht.

Über "Schon gewusst?"
"Schon gewusst?" ist unser neues Wissensformat, mit dem wir Sie ab sofort jeden Sonntag aufs Neue verblüffen möchten - mit überraschenden und erstaunlichen Fakten aus Wissenschaft, Sport, Showbusiness und Co. Haben Sie Fragen oder Anmerkungen dazu? Dann schreiben Sie uns per Mail. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal